Herzenswärme hilft in der Krise

Trotz Corona hat das Jahr 2020 im Haus im Park in Dettenhausen einen gelungenen Ausklang gefunden. Einige Weihnachtskonzerte im Garten von Familien aus dem Ort und das PATATi-PATATA Theater mit dem Stück „Balkonweihnacht“ haben dabei den Bewohner:innen und Mitarbeiter:innen die Vorweihnachtszeit versüßt. Nach vielen Weihnachtsvorbereitungen wie Backen, Dekorieren und Basteleien ist gemütlich in der Gemeinschaft Weihnachten gefeiert worden. Dank Schnelltests für Mitarbeiter, Bewohner und Angehörige haben sich alle doch recht sicher gefühlt.

Erstmals hat es das traditionelle Essen am Heiligen Abend aus eigener Herstellung gegeben. Die Bewohner:innen haben fleißig mitgeholfen. Es sind handgemachte Maultaschen, mit Anitas legendärem Kartoffelsalat gereicht worden. Zuerst haben wir Wissenswertes über die Herkunft der schwäbischen Spezialität ausgetauscht, die im Kloster Maulbronn ihren Ursprung haben soll. Klar, dass sich dann eine rege „Fachsimpelei“ von Hausfrau zu Hausfrau ergeben hat. Denn jede Köchin weiß selbst ganz genau am besten, wie die Hergotts Bscheißerle „richtig“ zubereitet werden. Die einen verwenden Spinat, die anderen Hackfleisch mit „Peterling“ und Zwiebeln für die Füllung. Die einen haben sie „gerollt“, die anderen „gefaltet“. Einigkeit herrscht darüber, dass sie mit Wasser eingestrichen und fest angedrückt werden müssen, damit sie nicht aufgehen. Beide Herstellungsvarinaten sind geprobt worden. Die Versucherle haben Begeisterung ausgelöst, die dann an Heiligabend von allen Bewohner:innen geteilt wurde.

Die überwältigende Adventspost, die aus Dettenhausen und ganz Deutschland im Haus angekommen ist, verdient ein riesen großes Dankeschön. So viele liebevolle Briefe, Weihnachtskarten, Adventskalender, Gedichte, Geschichten und Geschenke bis hin zu Video-Botschaften mit Adventskonzerten haben die Herzen erfreut.

An Silvester haben die Bewohner: innen dann mit Cocktails und Polonaise gemeinsam das neue Jahr begrüßt. Wie in der ganzen Welt liegen aller Hoffnungen darauf, gesund zu bleiben und ein bisschen mehr Normalität in diesem Jahr zu erleben.

Aufregend war natürlich auch der Wechsel der Hausleitung: Schweren Herzens ist Manuela Bender verabschiedet, und Olga Weber freudig begrüßt worden. Persönliche Worte und ein Gedicht des neuen Heimbeirates haben sie empfangen.

Ihre Spende hilft – schnell und direkt

Betrag wählen

Samariterstiftung
IBAN:
DE50 6005 0101 0001 1008 82
BIC SOLADEST600
BW Bank

Freie Stellen