Informationen für Angehörige

Aktuelle Situation in Pflegehäusern

Liebe Besucherinnen und Besucher,
inzwischen ist die Akutphase der 3. Pandemiewelle abgeklungen und in den Häusern und Diensten ist es mittlerweile dahingehend ruhiger geworden. Auch haben sich einige Veränderungen im Bereich der Testungen und Besucherregelungen infolge der aktuellen Corona-Verordnungen ergeben. Es bleibt weiterhin wichtig, mit aller Sorgfalt alle Hygienemaßnahmen zu beachten.

Das bedeutet (Stand 25.05.2021):

  • Der Zutritt zu den Häusern ist nur mit dem Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltests (höchstens 48 h alt) möglich.
    Geimpfte und genesene Besucher:innen unterliegen keiner Testpflicht vor Zutritt zu stationären Einrichtungen für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf (also inkl. Eingliederungshilfe) mehr.
    Beim Zutritt muss der Nachweis über die Impfung / Genesung vorgelegt und mit der Besucherselbstauskunft dokumentiert werden (diese entfällt nicht).
     
  • Geimpfte und genesene Besucher:innen müssen außerhalb des Zimmers einer Bewohner:in weiterhin eine FFP2-Maske tragen und Abstand halten. Zudem ist vor oder bei dem Betreten der Einrichtung eine Händedesinfektion durchzuführen.
     
  • Die Besucherzahl in Einrichtungen mit einer Bewohner:innen-Impfquote von mind. 90 % ist unbeschränkt, bei Einrichtungen mit einer Bewohner:innen-Impfquote von unter 90 % dagegen weiter bei grundsätzlich zwei Besuchern/Tag, auch wenn die Besucher:innen geimpft oder genesen sind.
     
  • Besuche in nicht speziell für Besuche freigegebenen Gemeinschaftsbereichen sind bei einer Impfquote von unter 90 % der Bewohner:innen unzulässig.
     
  • In Einrichtungen der Eingliederungshilfe ist eine medizinische Maske (OP-Maske) für Besucher:innen ausreichend.


    Sobald es das Wetter und die Temperaturen wieder erlauben, können wir sicher vermehrt wieder Begegnungen im Freien ermöglichen.

    Bitte beachten Sie:
    Trotz dieser allgemeinen Vorgaben können Details vor Ort unterschiedlich geregelt sein. Bitte nehmen Sie daher vor einem Besuch unbedingt Kontakt mit der jeweiligen Hausleitung auf.

    Hier finden Sie eine Übersicht über die Maßnahmen des Landes Baden-Württemberg.

     

Hier finden Sie weitere Informationen der Samariterstiftung rund um das Thema Corona und Impfungen.

Nachrichten

„Die beste Idee des Jahrhunderts“

Samariterstift Gärtringen organisiert Impfen für Gärtringer Bürger:innen

Gute Nachrichten

Unter bestimmten Voraussetzungen sind Lockerungen möglich

Auf sicheren Wegen der Zukunft entgegen

Häuser der Altenpflege-Einrichtungen der Samariterstiftung im Landkreis Esslingen sehen sich gut…

Mehr Gehör für die Arbeitsgemeinschaft Altenhilfeeinrichtungen!

Stellungnahme verschiedener Altenhilfeeinrichtungen

Ein Gewinn für alle

Einsatz der Bundeswehrsoldaten in der Alten- und Eingliederungshilfe sollte verlängert werden

Informationsschreiben zur COVID-Schutzimpfung

Nicht erst seit der Corona-Pandemie gibt es unzählige Mythen zu Impfstoffen, die durch das Internet…

Wir brauchen Unterstützung beim Testen

Aufgrund SARS-CoV-2 suchen wir

Impfen? Gut zu wissen!

Die Landesdiakonie hat reagiert

96-Jährige Heimbewohnerin in Aalen erhält erste Impfung

22 Alten- und Pflegeheime werden nun nach und nach durch mobile Impfteams geimpft.

Es geht los!

Am Sonntag gehörten Bewohner:innen und Mitarbeitende des Dr.-Vöhringer-Heims in Nürtingen mit zu den…

Verständnis für die Beschränkungen haben

Besuche in Alten- und Pflegeheimen sind reglementiert

Für einige Familien ist es das letzte gemeinsame Weihnachten

Besucherregelungen in Pflegeeinrichtungen

Samariterstiftung bezieht Stellung zu Corona - Einschränkungen

Nicht wirklich unerwartet, aber dennoch besorgniserregend: Die Corona - Fallzahlen steigen stark.…

Ihre Spende hilft – schnell und direkt

Betrag wählen

Samariterstiftung /
Zeit für Menschen

IBAN:
DE67 6005 0101 0008 6692 92
BIC:
SOLDAEST600
BW Bank

Freie Stellen