Tanz in den Mai

und um den Maibaum, der dieses Jahr eine kleine Weide war. So konnten die Bewohner:innen im Haus im Park wie auch die Tagesgäste das Maibäumchen im Sitzen liebevoll mit bunten Krepppapierbändern schmücken. Wir schunkelten und tanzten zu bekannten Schlagern rund um den Maibaum und sangen fröhliche Mailieder. „Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal getanzt habe“, freut sich eine Bewohnerin lächelnd, „das war richtig schön“.

Danach ging es weiter mit dem bunten Programm: Der Frühling lässt sein blaues Band…..die Festgäste lauschten Gedichten zum Wonnemonat, die viele Bewohner:innen auswendig mitsprachen. Wir plauderten ausgiebig über den Frühling, den Wonnemonat Mai und genossen den Geruch von Flieder aus dem Garten. Ein Ehepaar erinnerte sich innig lächelnd an die eigene Hochzeit vor 64 Jahren Ende Mai.

Einen besonderen Programmpunkt bot in diesem Jahr die Musikgruppe um Musiktherapeutin Irmgard Hettler. Die Gruppe hatte über Wochen die Instrumentenbegleitung einiger Märsche einstudiert. Sie präsentierte die Musikstücke nun stolz dem Publikum und genoss sichtlich den Applaus.

Wie von den Bewohner:innen gewünscht, klang der Tag mit einem besonderen Abendessen aus: dreierlei frischer Fleischkäse mit Anitas legendärem, selbstgemachten Kartoffelsalat. RG

Ihre Spende hilft – schnell und direkt

Betrag wählen

Samariterstiftung /
Zeit für Menschen

IBAN:
DE67 6005 0101 0008 6692 92
BIC:
SOLDAEST600
BW Bank

Freie Stellen