Von Schutzengeln und Herzenswünschen

Im September wartete ein ganz besonderes Nachmittagsprogramm auf die Bewohner/innen des Haus im Park. Die Freude über die erste Überraschung war schon riesengroß: Eine Angehörige hatte Eis vom Café Mieze spendiert. „Das schmeckt man gleich, dass es selbstgemachtes Eis ist“, meinte eine Bewohnerin.

Im Anschluss sprachen wir über Schutzengel, die uns Menschen behüten. Es gab Wissenswertes rund um Schutzengel, schöne Geschichten und wir beteten gemeinsam ein Schutzengel-Gebet. Eine Bewohnerin erzählte, sie habe einen großen Schutzengel gehabt, denn nur durch ihn habe sie ihren vierten Schlaganfall so gut überstehen können.
Die Bewohner/innen hatten Bilder selbst gestaltet, auf denen ein Schutzengel aus Ton aufgeklebt war. Damit auch andere und das Haus gut beschützt werden, übergab eine Bewohnerin Manuela Bender im Namen aller Schutzengel-Bilder für die Hausleitung, die Mitarbeiter, unsere Putzfee Olga und eine kürzlich verstorbene Bewohnerin zum Gedenken. Gemeinsam sangen wir das Lied „Gut, dass wir einander haben“

Dann wurde es nochmal richtig spannend: Alle Bewohner/innen und Tagespflege-Gäste bekamen eine Maske und wir versammelten uns vor dem Haus. Im Vorfeld hatten wir alle nach ihren Herzenswünschen befragt und diese auf einem Kärtchen notiert. Ein Kollege hatte sie in der Zwischenzeit an mit Helium gefüllte Herzluftballons gebunden. Jeder bekam nun seinen eigenen Luftballon, dann hieß es „Auf die Plätze, fertig, los“ und die Herzenswünsche schwebten gen Himmel. Viele strahlende Gesichter schauten gebannt und gerührt hinterher. „Es war so schön, den eigenen Herzenswunsch in den strahlend blauen Himmel aufsteigen zu sehen“, schwärmt eine Bewohnerin mit Tränen der Rührung in den Augen, „vielleicht geht er ja in Erfüllung“. PK/RG

Ihre Spende hilft – schnell und direkt

Betrag wählen

Samariterstiftung
IBAN DE50 6005 0101 0001 1008 82
BIC SOLADEST600
BW Bank

Freie Stellen