Samariterstift Wiesensteig

Alt werden – ein Geschenk. Weise ist, wer ja sagt zu seinem Alter und die Chance entdeckt, nicht mehr jung sein zu müssen, sondern alt sein zu dürfen. 

In einer kleinen Stadt wie Wiesensteig mit ihren 2.200 Einwohnern wird Gemeinschaft gelebt. Man kennt sich, begegnet sich und man spricht miteinander. Die Samariterstiftung hat 2017 ein neues Haus gebaut, in dem ältere Mitbürger in Wohngemeinschaften zusammenleben.

  • Bilderstrecke (1/3)

  • Bilderstrecke (2/3)

  • Bilderstrecke (3/3)

Das Samariterstift Wiesensteig verfügt über vier Hausgemeinschaften für jeweils 12 Bewohner. Eine der Hausgemeinschaften ist als Beschützender Bereich ausgelegt und Menschen mit einer schweren dementiellen Erkrankung vorbehalten. Besonders schön ist der attraktive Standort mitten in der Stadt, direkt an der malerischen Fils.

Kurz und kompakt

Angebote
  • 48 Plätze für Pflege und Kurzzeitpflege
  • Zentrale Lage mitten im Städtle, mit guter Verkehrsanbindung
  • Familiäre Atmosphäre in Hausgemeinschaften
  • Darunter 12 Plätze im Beschützenden Wohnbereich für Menschen mit Demenz
Besonderheiten
  • 3 Balkone, einer davon im Beschützenden Bereich

  • Alle Zimmer haben ein rollstuhlgerechtes Bad mit bodenebener Dusche, Toilette, Waschtisch und Toilettenschrank. Sie verfügen über eine Notrufanlage, ein Schließfach sowie Anschlüsse für Radio und Fernseher.
    Die Grundausstattung der Zimmer wird vom Samariterstift gestellt, kann aber gerne mit persönliche Einrichtungsgegenstände wie Sitz- und Kleinmöbel, Bilder und Pflanzen ergänzt werden.   

Dokumente

Ihre Spende hilft – schnell und direkt

Betrag wählen

Samariterstiftung
IBAN:
DE50 6005 0101 0001 1008 82
BIC SOLADEST600
BW Bank

Freie Stellen