Historische Spurensuche

Stadtspaziergang mit dem Büttel von Feuerbach

Wo hat das erste Feuerbacher Rathaus gestanden? Wie wurde es genutzt? Diese und andere Fragen beantwortet der Büttel von Feuerbach, der Schwabenkenner und Autor Jürgen Kaiser, am Dienstag, 29. September, um 18 Uhr bei einem exklusiven Stadtspaziergang durch Feuerbach. Dass es in den Winkeln von Feuerbach so einiges zu entdecken gibt, ist gewiss. Immerhin wurde Feuerbach bereits 1075 in den Hirsauer Annalen erstmals schriftlich erwähnt. Damals schenkte Graf Adalbert von Calw seinem Hauskloster Hirsau die Hälfte des Einkommens der Kirche zu Biberbach und den Weiler Botnang. Aus Biberbach wurde über Furbach (b-f-Wechsel wie bei Haber/Hafer) schließlich die heutige Namensform Feuerbach.

Treffpunkt für diesen außergewöhnlichen Stadt-Spaziergang ist um 18 Uhr am Service- und Quartierhaus, Kitzbüheler Weg 7 und im Anschluss an den Rundgang wird im kitz7 gemeinsam gegessen und getrunken. Wegen der aktuellen Hygienemaßnahmen ist die Teilnehmerzahl begrenzt und es wird um Anmeldung gebeten info@feuerbacher-stiftung.de, Andrea Kühn, Telefon 0711-814 779-102. Der Unkostenbeitrag für den Abend beträgt 40 Euro für Führung und Essen.

...

Im Anhang finden Sie den vollständigen Artikel und weitere Informationen als PDF.

Ihre Spende hilft – schnell und direkt

Betrag wählen

Samariterstiftung
IBAN DE50 6005 0101 0001 1008 82
BIC SOLADEST600
BW Bank

Freie Stellen