14.11.19 - Einführung in leichte Sprache in der Kita Rosengarten >
< 12.11.19 - Knöpfe im SWR
12.11.19 - Kategorie: Neues aus der Samariterstiftung, Samariterstift Ammerbuch

12.11.19 - Für alle Seiten ein echter Gewinn


Alle Mitarbeiter/innen im Samariterstift Ammerbuch sind sich immer wieder darüber einig, dass die Hilfe der Ehrenamtlichen im Haus ein tief greifender Gewinn für die Hausbewohner aber auch für das Pflegepersonal ist. „Das war nicht immer so“, erinnert sich Sandra Zanker, die inzwischen für die ehrenamtliche Koordination verantwortlich ist. Denn vor einigen Jahren konnten die Mitarbeiter/innen nur selten auf die Hilfe von dieser Seite hoffen. „Es war ein langer Weg, so einen tollen und hilfreichen Stamm an wundervollen Mitmenschen aufzubauen, die mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Neigungen den Alltag der Hausbewohner unterstützen und sehr lebenswert machen“, sagt die Koordinatorin zu ihren Kolleginnen und Kollegen. Ob Häkeln oder Nähen, Vorlesen, Kochen oder Backen alles ist im Repertoire der freiwilligen Helfer/innen.

Letzte Woche trafen sich die Ehrenamtlichen wieder zu einem gemeinsamen Vormittag, an dem man seine eigenen Erfahrungen oder Gedanken zwanglos untereinander austauschen konnte. „Ich finde es spannend, welche Erfahrungen die Kolleginnen und Kollegen in so eine Runde einbringen und man fühlt sich gleich wunderbar aufgenommen“, berichtet Petra Hellstern, die sich neu in der Gruppe eingefunden hat. „Und natürlich können wir noch viel mehr helfende Hände brauchen“, so der Wunsch von Sandra Zanker. Denn neben dem Pflegedienst und den vielfältigen Aktivierungsprogrammen der Betreuerinnen bleibt meist viel zu wenig Zeit für die individuellen Gespräche und betreuten Spaziergängen mit den Hausbewohnern.