Forum Leben im Alter- Filmvorfühurng: das Dorf der Stille >
< Kreativität ist Trumpf!
18.05.18 - Kategorie: Samariterstift Obersontheim

Sozialpsychiatrisches Zentrum auf dem Kreuzberg


Es ist eine Frage der demographischen Entwicklung, dass auch Menschen mit Behinderungen in die Jahre kommen. Nur haben sie unter Umständen ganz andere Bedürfnisse als alte Menschen ohne Behinderung. Deshalb muss das vorhandene Angebot den neuen Strukturen angepasst werden. Vor diesem Hintergrund entsteht in Crailsheim ein sozial¬psychiatrisches Zentrum. Die Menschen, die hier einziehen werden, wechseln im kommenden Jahr aus Schwäbisch Hall hier her. Die Samariterstiftung investiert rund vier Millionen Euro in den Bau des Sozialpsychiatrischen Zentrums „Haus am Vogelberg“. Der Grundstein wurde unlängst gelegt. Bis Oktober 2019 soll der Neubau, der laut Regionalleiter Christoph Holl „eine neue Dimension in der Betreuung psychisch erkrankter Menschen eröffnet“, fertiggestellt sein.Die in Obersontheim ansässige Samariterstiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zu helfen, die aufgrund ihrer Beeinträchtigungen in vielfältiger weis estigmatisiert und von der Gesellschaft ausgeschlossen sind. Seit 1904 kümmert sie sich um Menschen mit Unterstützungsbedarf. Inzwischen hat sie im Landkreis die Aufgabe der Sozialpsychiatrie übernommen, sorgt für ein flächendeckendes Angebot im ambulanten und stationären Bereich.Für die älteren Menschen mit Unterstützungsbedarf, die aus dem sanierungsbedürftigen Schloss in Obersontheim ausziehen mussten und nun übergangsweise im Nicolaihaus in Schwäbisch Hall untergebracht sind, wird nun in Crailsheim ein Wohnheim gebaut. Es rundet das in der Stadt schon bestehende Betreuungsangebot wie Tagesstätte und Fränkische Werkstätten ab. Crailsheim entwickelt sich also mehr und mehr zu einem Zentrum sozialpsychiatrischer Hilfen.