19.07.2018- Nürtinger Zeitung- Gelungene Begegnung >
< Parkplätze zentral und in die Höhe gebaut - Gärtringen: Mobilitätskonzept enthält Ideen fürs Gewerbegebiet Riedbrunnen
24.07.18 - Kategorie: Neues aus der Samariterstiftung

Neue Wege entstehen beim Gehen


Die Geschwister-Scholl-Realschule und das Dr.-Vöhringer-Heim in Nürtingen legen den Grundstein für ihre aktive Zusammenarbeit

Am 04.Juli wurde die Bildungspartnerschaft zwischen Schule und Betrieb in großer Runde unterzeichnet. Hausleiter Thomas Kaiser ist sich sicher: „Offenheit ist die Voraussetzung dafür, dass eine Bildungspartnerschaft gelingt!“ Sowohl die Offenheit als auch das neue Fach Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung haben dazu beigetragen, dass die Geschwister-Scholl-Realschule und das Dr.-Vöhringer-Heim in Nürtingen auf der Berufsschulmesse zueinandergefunden haben. 

Die jeweils drei anwesenden Schul- und Heimvertreter sind allesamt optimistisch gestimmt. Realschulrektor Stefan Schubert betont: „Wir wollen es probieren und sind guter Dinge, dass beide Seiten von der Partnerschaft profitieren!“ Da ist es nicht verwunderlich, dass direkt nach der Unterzeichnung die ersten gemeinsamen Termine in Angriff genommen und konkretisiert werden.

 

Im Rahmen des neuen Faches Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung wurde die Berufsorientierung durch ein engagiertes Team von Kollegen unter Leitung von Frau Marie Behrens und Herrn Manuel Scherber für die kommenden Jahre neu strukturiert. In allen Klassenstufen bilden verschiedene Bausteine der Berufsorientierung die Grundlage für eine optimale Passung in der vielfältigen Berufswelt. Besonders soziale Berufe spielen hier eine wichtige Rolle. 

Teil dieser Neustrukturierung ist das innovative gemeinsame Startup Projekt mit dem Dr.-Vöhringer-Heim. Ab September werden pro Monat zwei „Schülertage“ angeboten werden, an denen Schüler der Klassenstufe 8 den ganzen Tag in der Einrichtung verbringen und so tiefe Einblicke in das Berufsbild verschiedener sozialer Berufsfelder erhalten. Die Betreuung erfolgt gemeinsam durch Lehrer und Mitarbeiter der Einrichtung. Daneben profitieren alle Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl- Realschule künftig von einem bunten Strauß an Angeboten: Neben Unterrichtsgestaltung zur Berufsorientierung und zum Sozialen Lernen, erwarten Sie Azubi-Vorträge, Betriebsführungen, Angeboten Praktika und gemeinsame Projekte und Feste von und mit dem Dr.-Vöhringer-Heim. 

Während der anschließenden Führung durch das Heim konnten die Schulvertreter sich einen guten Eindruck über die Größe und die Besonderheiten des Heims machen. Marion Lawall, Koordinatorin für Soziales Lernen, äußert erwartungsvoll: „Unsere Bewohner freuen sich schon sehr darauf Ihre Schülerinnen und Schüler begrüßen zu können!“

Die Unterzeichnung fand am 04.07.2018 im Dr.-Vöhringer-Heim (Samariterstift) statt. Anwesend waren: Realschulrektor Stefan Schubert; zukünftiger stellvertretende Rektor Christopher Heinrich; WBS-Koordinatorin (Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung) Marie Behrens; WBS-Koordinator Manuel Scherber; Hausleiter Thomas Kaiser; Koordinatorin Soziales Lernen Marion Lawall;