Pressemeldungen

20.03.18 - Samariterstift Ammerbuch

Wir sind stark in der Gemeinschaft

Das Angebot der Tagespflege 

20.03.18 - Neues aus der Samariterstiftung, Samariterstift Obersontheim

Unser Name macht uns einzigartig

Vier Frauen, die im Samariterstift Obersontheim gelebt hatten, sind am 4. April 1941 in der hessischen Tötungsanstalt Hadamar von den Nazis ermordet worden: Marie Heinrich aus Rettersburg (ehemals Kreis Waiblingen), Rosine Hummel aus Sondelfingen bei Reutlingen, Anna Katz aus Isingen (ehemals Kreis Sulz am Neckar) und Emma Wahl aus Strümpfelbach bei Waiblingen. Ihnen zum Gedenken ist am 14. März vor sieben Jahren in Obersontheim ein Gedenkstein enthüllt worden. 
An der damaligen Feier hatte sogar Dr. Ernst Messerschmid, Physiker und Astronaut gemeinsam mit Schwester und Schwager teilgenommen, der zu einer der Ermordeten familiäre Bindungen hatte. In jedem Jahr wird erneut an die Geschichte und das Leben der vier Frauen erinnert. „Wir müssen uns immer wieder dagegen wehren, das ein Menschenleben mit Geld ausgewertet und bewertet wird“, sagte Pfarrer Frank Wößner, Vorstandsvorsitzender der Samariterstiftung in die Runde vor dem Gedenkstein. 

20.03.18 - Neues aus der Samariterstiftung, Samariterstift Geislingen+Altenstadt

Festlicher Gottesdienst für den neuen Hausleiter des Samariterstift Geislingen

Diakon Thomas Franz waschechter Geislinger

15.03.18 - Samariterstift Münsingen, Behindertenhilfe Ostalb

Internet kann süchtig machen

Werkstattgespräch in der Werkstatt an der Schanz zeigt Risiken der Medien für Jugendliche auf

15.03.18 - Samariterstift Ammerbuch

Zuhören muss man nur wollen

Klothilde Wallochny ist seit einem Jahr ehrenamtlich im Samariterstift in Ammerbuch tätig. Sie kommt aus Altingen und wenn zu Hause alles klar ist, dann macht sich die rüstige Rentnerin einmal in der Woche auf den Weg nach Entringen. „Ich nehme mir viel Zeit für jeden Hausbewohner, um einfach nur zuzuhören", erzählt die liebenswerte und sozial engagierte Dame. „Natürlich kenne ich viele Leute hier im Haus. Denn ich habe jahrelang auch bei den betreuten Altennachmittagen in Ammerbuch unterstützt“, berichtet die ehrenamtliche Helferin. „Vor einiger Zeit habe ich dann im Gemeindeblatt von Ammerbuch gelesen, dass auch im Samariterstift etwas Hilfe gesucht wird. Daraufhin habe ich mich spontan und ohne groß darüber nachzudenken bei der zuständigen Betreuerin Sandra Zanker gemeldet", ergänzt Wallochny.

14.03.18 - Samariterstift am Laiblinspark Pfullingen, Samariterstift am Stadtgarten Pfullingen

Einladung

Zum Vortrag von: Inge Hafner M.A. Sozialwissenschaftlerin

12.03.18 - Samariterstift Ammerbuch

Sozialpraktikantinnen mit Herz und Verstand

Lea Van Hofe, Chiara Jaskulski und Yvonne Schmollinger sind Schülerinnen des St. Klara Gymnasium aus Rottenburg. Im Rahmen eines einwöchigen Sozialpraktikums sammelten die „Jugendlichen“ Anfang Februar eine Vielzahl an Erfahrungen im Samariterstift in Entringen.