23.04.19 - Samariterstift am Rathaus Leonberg

07.12.2018 - LKZ - Leonberg-Seniorenzentrum eröffnet Ende nächsten Jahres

Leonberg - Wenn der Nikolaus das nächste mal in der Eltinger Straße 44 vorbeischaut, dürften seine Stiefel trocken bleiben. Im kommenden Jahr wird um diese Zeit das neue Seniorenzentrum der Samariterstiftung bezogen sein. Beim Richtfest am Donnerstag allerdings muss der heilige Mann noch über Brettern dem Matsch ausweichen, um den Bauherren, den Arbeitern und den künftigen Bewohnern Glück und Segen zu wünschen. Der Stimmung tut das nicht eben feierliche Wetter keinen Abbruch. „Wir liegen voll im Zeitplan“, freut sich Matthias Schäfer, der Geschäftsführer des Bauunternehmens Mörk, das den Neubau mit 90 Zimmern für ältere Menschen und elf Eigentumswohnungen errichtet. 

23.04.19 - Behindertenhilfe Ostalb

Themenmonat „Inklusionswege in Aalen“ 2019

„Inklusionswege in Aalen“ hat das Ziel, ein Forum für die Akteure aus dem Gemeinwesen zu ermöglichen, um eine gesellschaftliche Auseinandersetzung zur Inklusion anzuregen und einen Bewusstseinswandel in der Kommune zu unterstützen. Der Themenmonat soll als jährliches Format eine Verbindung der aktuellen Themen der Inklusion und sozialpolitischen Botschaften herstellen. 

23.04.19 - Samariterstift Gärtringen

17.04.19 – Gärtringen Aktuell – So schmeckt das Leben

Offener Mittagstisch im Samariterstift Gärtringen ist beliebt 

23.04.19 - Neues aus der Samariterstiftung

Fehleinschätzungen zur Entlohnung in der Altenhilfe

Ein faktenbasierter Vergleich mit politischen Anregungen 

11.04.19 - Haus im Park Dettenhausen

Seelenbalsam – Klassische Musik im Haus im Park

Freitag Nachmittag: Fragende Blicke – Wer spielt denn da so schön? Woher kommt die schöne Musik? Einen Blick in Richtung Begegnungsstätte gewagt – hier findet eine Generalprobe statt! Um 15.30 Uhr ging es los. Fast alle Bewohner des Haus im Parks sowie die Gäste unserer Tagespflege hatten im Café Platz genommen. Herr Dipper begrüßte die anwesenden Gäste und stellte seine Musiker vor: Frau Sarah Orgill (Cello), Julia Koring (Violine) und deren Mutter Christine Laber (Violine), Heide Dipper (Flöte) und Stefan Dipper (Bratsche). Der erste Applaus brandete auf. Unsere Konzertbesucher wurden mit zwei Sätzen aus einem Flöten-Quartett von Carl Stamitz, einem Flöten-Quartett von Friedrich Schwindl, dem ersten Satz aus der kleinen Nachtmusik von W.A. Mozart verwöhnt. Herr Dipper erzählte vor den jeweiligen Musikstücken Wissenswertes und Interessantes über die jeweiligen Komponisten. So verging die Zeit wie im Flug. Die Anwesenden spendeten viel Applaus und waren sehr angetan von der herrlichen Musik. Noch beim Abendessen wurde über das Konzert geplaudert: „Früher bin ich oft zu Konzerten und in die Oper gegangen. Wie schön, dass ich das heute erleben durfte“, meinte eine Bewohnerin versonnen. PK 

11.04.19 - Haus im Park Dettenhausen

Im Dialog mit der Natur und den Menschen

„Wann waren Sie denn das letzte Mal im Wald oder im blühenden Garten?“ 
Hm, das ist gerade jetzt nach dem Winter für viele Gäste der Tagesgruppe und Bewohner des Haus im Park schon eine Weile her. 
Also wenn wir schon nicht so schnell in den Wald kommen, dann kommt der Wald eben zu uns: Jeweils zwei Personen saßen sich am langen Tisch gegenüber, ein großes Tablett zwischen sich als Rahmen. 
Sie bestaunten mit allen Sinnen die vielen Schätze des Waldes, die sich vor ihnen ausbreiteten: Gleich wurden das Moos und die Äste befühlt und ausgesucht, der erdige Geruch mit der Nase erkundet, die verschiedenen Zapfen und Rinde mit den Augen bestaunt und beratschlagt, um welchen Baum es sich handeln könnte. 
Als orangene Farbtupfer gab es Lampionblumen und Strohblumen aus dem Garten. Mit Feuereifer und viel Phantasie versanken die Teilnehmer im kreativen Tun und schufen vor sich eine neue kleine Welt. Zusammen mit dem Gegenüber entstand ein gemeinsames Bild, es wurde geplaudert, die Materialien ausgetauscht und viel gelacht: „Also das Flache hier vorne ist ein angelegter Garten und dahinter die Zapfen, das ist der Wald“, erklärte eine Dame ihr Werk.
 Als wir die Ergebnisse gemeinsam würdigten und uns die „Bilder“ von oben ansahen, war jeder begeistert vom kreativen Ergebnis. Selbst die anfängliche Skeptikerin in der Gruppe äußerte: „Das ist aber schön!“ Eine Fantasiereise entführte die Runde nochmals in den Wald, zum Abschluss schmetterten wir gemeinsam Lieder rund um das Thema wie „Waldeslust“. Wer will, kann unsere Kreationen bewundern, in der Vitrine im Haus im Park sind sie ausgestellt. Kommen Sie doch mal vorbei! RG 


11.04.19 - Scharnhauser Park

Oma kann sich nicht erinnern!

Seit über 5 Jahren kommen die Kinder vom Haus für Kinder regelmäßig, einmal monatlich, auf den beschützenden Bereich des Samariterstiftes im Nachbarschaftshaus. Dann wird gemeinsam gesungen, vorgelesen, kleine Kunstwerke erstellt und gespielt. Alles hat seine Zeit und so war es auch bei diesem Projekt irgendwann an der Zeit für Veränderung. Zwei Monate lang wollten sich die Kinder mit ihren Erzieherinnen ganz intensiv mit dem Thema „Altwerden“ auseinandersetzten. So standen neben Gesprächsrunden im Kindergarten über das Alter und das Leben in einem Pflegeheim auch kleine Simulationen von körperlichen Einschränkungen auf dem Plan. Mit dicken Handschuhen, einer mit Creme beschmierten Schnorchel Brille und Gehörschutz mussten kleine Aufgaben erledigt werden. 

Treffer 1 bis 7 von 1281
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>