Samariterstift Gingen

Das Samariterstift Gingen wird im Juli 2019 fertiggestellt und eröffnet werden. Entsprechend dem neuesten Kenntnisstand für Pflegeheime geplant, bietet es ein breites Spektrum an Hilfen in der stationären Pflege. Dazu stehen 40 Pflegeplätze inklusive eingestreuter Kurzzeitpflegeplätze zur Verfügung. Die Seniorinnen und Senioren werden von einem gut ausgebildeten Team aus Pflegekräften, Alltagsbegleiter/-innen und Betreuungskräften in zwei Hausgemeinschaften à 15 Plätzen und einer mit 10 Plätzen versorgt und wohnen in ihren Einzelzimmern. Das gesamte Gebäude ist auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten älterer Menschen ausgelegt und vollständig barrierefrei. 

Angebot:
Es entstehen insgesamt 40 Pflegeplätze inklusive eingestreuter Kurzzeitpflegeplätze. Sie sind in 2 Hausgemeinschaften mit jeweils 15 Plätzen und einer Hausgemeinschaft mit 10 Plätzen aufgeteilt. Dabei ist die Hausgemeinschaft mit 10 Plätzen als Beschützender Bereich für Menschen mit schwerer dementieller Erkrankung und starker Hinlauftendenz geplant. Diese und die daneben angesiedelte Hausgemeinschaft haben jeweils direkten Zugang in einen zentral angesiedelten kleinen Garten.
Im Erdgeschoss befinden sich die Räume der Verwaltung und ein großzügiger Multifunktionsraum mit eigener Küche, der in Kooperation mit der Gemeinde Gingen auch dem Quartier zur Verfügung stehen soll. 

Lage:
Der Standort liegt direkt neben der ev. Kirche mit kurzen Wegen ins Zentrum.

Besonderheiten:
Großzügiger Multifunktionsraum mit Öffnung ins Quartier
Beschützender Bereich mit beschützendem Gartenanteil.

Leben in Hausgemeinschaften:
Die Organisation und Betreuung im Samariterstift Gingen orientiert sich am Konzept der Hausgemeinschaften. In kleinen, überschaubaren Gruppen von 2 x 15 Plätzen und ein mal 10 Plätzen leben die Seniorinnen und Senioren in familienähnlichen Strukturen zusammen. Ihnen wird ein normaler, alltagsorientierter Tagesablauf mit aus der Biographie gewohnten Beschäftigungs- und Tätigkeitsfeldern angeboten. Bei der Betreuung und Pflege sollen die Selbständigkeit und noch vorhandene Fähigkeiten gefördert und die individuellen Bedürfnisse berücksichtigt werden.  

Kurzzeit- und Dauerpflege: 
Wir bieten pflegebedürftigen Menschen die Möglichkeit der Kurzzeit- und Dauerpflege an. Die Kurzzeitpflege bietet Menschen im Alter die Möglichkeit, für einige Tage oder Wochen rund um die Uhr bei uns im Haus versorgt zu werden. Auf diese Weise entlasten wir die Familie – zum Beispiel in der Urlaubszeit. Die Kurzzeitpflege eignet sich auch als Übergangslösung nach einem Klinikaufenthalt oder dazu, einen Krankenhausaufenthalt zu verhindern oder zu verkürzen.

Das Haus ist vollständig barrierefrei und bietet 40 Einzelzimmer an, die sich auf drei Hausgemeinschaften verteilen. Die Grundausstattung der Einzelzimmer (Pflegebett und Nachttisch, Kleiderschrank, Sideboard sowie einem kleinen Tisch mit Stuhl) wird mit den individuellen Einrichtungsgegenständen der Seniorinnen und Senioren ergänzt, um einerseits den persönlichen Charakter des Privatbereichs und andererseits die Privatheit des Wohnens und das Gefühl von „Heimeligkeit“ zu fördern.

Der teilbare Multifunktionsraum im Erdgeschoss bietet vielfältige Möglichkeiten für Veranstaltungen und Begegnungen. Er dient insbesondere auch als Raum für Bewohnerfeiern und –veranstaltungen, Gottesdienste, Bewegungsangebote usw.  Da er über die Gemeinde auch Gruppen aus dem Quartier zur Verfügung stehen soll, bietet er auch die Chance für vielfältige Begegnungen.

Das Zentrum der drei Hausgemeinschaften ist jeweils das großzügige Wohn- und Esszimmer mit integrierter Küche. Hier spielt sich das alltägliche Zusammenleben der Seniorinnen und Senioren überwiegend ab. Gemütliche Sitzecken bieten die Möglichkeit, auch außerhalb der „eigenen“ vier Wände zusammenzusitzen. Möglichst alle Mahlzeiten werden mit den Seniorinnen und Senioren in den Küchen der Hausgemeinschaften zubereitet und zusammen mit anderen eingenommen. Individuelle Geschmäcker und Bedürfnisse werden nach Möglichkeit bei der Gestaltung der Speisepläne berücksichtigt.  Das Samariterstift Gingen wird seinen Seniorinnen und Senioren zahlreiche Angebote zur Aktivierung und zur Gestaltung des Alltags machen. Sie werden zwischen Spielen, Gedächtnistraining, Singen, kreativem Gestalten, Bewegungsangeboten und vielem mehr wählen können. Zusätzlich wird es regelmäßig Gottesdienste und verschiedene kulturelle Angebote geben.