Haus im Park ruft Literaturcafé ins Leben

Wöchentliche Lesungen mit Bewohner:innen

In jüngster Zeit trafen sich Bewohner:innen in gemütlicher Runde, um sich mit dem Thema Literatur zu beschäftigen: Was bedeutet Literatur eigentlich? Welche Gattungen gibt es? Und das Wichtigste: Welches sind die Lieblingsbücher der Bewohner:innen?
Gemeinsam wurde überlegt und diskutiert welche Bücher wir im kommenden Jahr gemeinsam lesen wollen und welches Buch als Erstes „dran sein“ soll.

Den ersten Platz belegte das Buch „Der Esel steht“. „Wandern ohne Esel ist zwar möglich, aber sinnlos“, meint Autor Erik Kormann. Mit Esel „Nacisse“ durchstreift er die Cevennen in Südfrankreich und beschreibt humorvoll seine Erlebnisse.

Vor wenigen Tagen eröffneten wir also offiziell unser Literaturcafé und lasen die ersten drei Kapitel des Buches. Besonders herzlich lachten die Bewohner:innen über die erste Begegnung des Autors mit seinem Esel Narcisse. Zukünftig wird es wöchentliche Treffen geben, um mehr über die wunderbaren Landschaften Südfrankreichs, Reiseerfahrungen und leergefressene Blumenkübel zu erfahren.

Ihre Spende hilft – schnell und direkt

Betrag wählen

Samariterstiftung
IBAN:
DE50 6005 0101 0001 1008 82
BIC SOLADEST600
BW Bank

Freie Stellen