Fasnet im Haus im Park mit dem Ranzabuffer

Schon am „Schmotzigen“ hatten wir uns auch in diesem Jahr wieder auf die Fasnet eingestimmt und mit Hilfe von Bewohner:innen Fasnetsküchle selbst gebacken und natürlich gleich verzehrt.

Am Rosenmontag füllten dann wieder viele Feierwillige den bunt geschmückten Gemeinschaftsraum. Dank der Schnelltests konnte auch die Tagespflege endlich einmal wieder mitfeiern.

Büttenreden und Faschingsgedichte stifteten zum Lachen an, die Bewohner:innen sangen, klatschten und schunkelten zu den bekannten Stimmungsliedern. Eine Polonaise mit Bewohner:innen zog zu „Humba Humba Täterää“ fröhlich winkend durch die Gänge. Bei Rucki Zucki und dem Ententanz war der ganze Saal in Bewegung.

Eine Leihgabe der Freien Narren Dettenhausen sorgte für die entsprechende Kulisse: Da die „Ranzabuffer“ dieses Jahr nicht persönlich vorbeikommen konnten, luden Figuren im Häs zum gemeinsamen Foto mit Bewohnern ein. Und eine weitere Überraschung hatten sich zwei unserer Azubis überlegt: Sie kamen in ihrer Freizeit verkleidet ins Haus, um mit den Bewohner:innen Fasnet zu feiern. Sie hatten extra das „Fliegerlied“ vorbereitet, das sie zum Besten gaben.

Mit selbst gebackener Pizza und dem Abschiedslied „So ein Tag, so wunderschön wie heute“ klang der fröhliche Nachmittag aus. 

Ihre Spende hilft – schnell und direkt

Betrag wählen

Samariterstiftung
IBAN:
DE50 6005 0101 0001 1008 82
BIC SOLADEST600
BW Bank

Freie Stellen