Weihnachten im Samariterstift Nufringen

Aufgrund von COVID-19 mussten wir im diesen Jahr unsere große Weihnachtsfeier auf zwei Feste verteilen, da wir nicht mit allen Bewohnern gleichzeitig feiern konnten.

Also haben wir am 16.12. und am 17.12. einen stimmungsvollen Vor-Weihnachtsnachmittag gefeiert.

Die Betreuungsmitarbeiterinnen haben die Weihnachtsbäume mit den Bewohnern/innen prachtvoll geschmückt und nachmittags haben wir eine schöne Tafel eingedeckt und mit Basteleien der Kinder dekoriert. Es gab vom vergoldeten Gedeck feinen Bratapfelkuchen. Das hat Augen und Zunge „geschmeckt“!

Frau Wecker begrüßte die Bewohner/innen mit einer kleinen Ansprache und anschließend haben ihnen die Mitarbeiter/innen ein Ständchen gesungen. Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken wurden viele Advents- und Weihnachtslieder in gemütlicher Atmosphäre gesungen. Frau Pfarrerin Buck aus Gäufelden hat für die Bewohner eine Andacht geschrieben, die Frau Wecker den Bewohnern vorgetragen hat. Die Bewohner haben sich sehr gefreut und sind Frau Pfarrerin Buck sehr dankbar.

Frau Sattler hatte wie im letzten Jahr mit den Bewohner/innen Wünsche aufgeschrieben, die wir an dem Weihnachtswunschbaum im Generationsreferat in Nufringen hängen durften. Kaum zu glauben, aber alle diese Wünsche wurden erfüllt. Frau Sattler holte die Geschenke am Dienstag ab und so konnten wir am Ende der Weihnachtsfeier allen Bewohner/innen ein Geschenk von den Nufringer Bürgerinnen und Bürger übergeben. Es war unglaublich schön miterleben zu dürfen, wie überrascht die Bewohner/innen waren und voller Vorfreude ihre Geschenke öffneten. Es raschelte überall und das Erstaunen wurde auf den Gesichtern der Bewohner*innen von großer Freude abgelöst. Alle Geschenke wurden gebührend bewundert. Jeder wollte wissen, was der andere bekommen hat und alle waren im fröhlichen Gespräch und Austausch.

Es gab sogar Freudentränen! Ein Bewohner weinte vor Freude über ein Buch über das Schönbuch und eine Bewohnerin war zu Tränen gerührt von ihrem Geschenk: ein Buch von Gran Canaria, dort war sie früher oft und gerne gewesen. Eine Bewohnerin bekam Süßigkeiten und Kaffee aus ihren Heimatland Russland - was für eine riesige Freude! Alle Bewohner/innen waren sehr glücklich und zufrieden, weil sie so schön beschenkt worden waren. Für dieses Glück und die vielen schönen Momente möchten die Bewohner/innen, die Mitarbeiter/innen und natürlich auch die Hausleitung allen danken, die an dieser tollen Wunschbaumaktion beteiligt waren und den Bewohner/innen so schöne Geschenke zukommen ließen.

Das Allerbeste an dieser Feier war aber, dass alle Bewohner/innen wohlauf und gesund daran teilnehmen konnten. Das ist nicht selbstverständlich in dieser Zeit der Pandemie! Eine Woche zuvor stand das Haus noch unter Quarantäne und wir hatten Sorge, ob wir überhaupt feiern können und ob wohl alle Bewohner*innen teilnehmen können.

Hiermit danke ich von ganzem Herzen dem gesamten Team des Samariterstifts Nufringen für das Durchhalten und die gute Mit- und Zusammenarbeit in der schweren und teilweise sehr angespannten Situation. Ebenfalls bedanke ich mich bei den Angehörigen für das Vertrauen in uns, vor allem während der Quarantäne.

Das Samariterstift Nufringen wünscht allen eine ruhige, besinnliche Weihnachtszeit und viel Gesundheit und Zuversicht für das neue Jahr.

Ihre Spende hilft – schnell und direkt

Betrag wählen

Samariterstiftung
IBAN:
DE50 6005 0101 0001 1008 82
BIC SOLADEST600
BW Bank

Freie Stellen