ERMUTIGUNG im Juni

Vergiss nicht, wenn du gehst ...

Vergiss nicht, wenn du gehst,
das Lachen einzusammeln
und die Lieder.

Wisch auch die Tränen auf,
und schließ sie mit den
Sorgen in dein Bündel!

Pflück die Erinnerungen
von den Wänden und
fang die Träume ein.

Vergiss nicht, wenn du gehst,
das bisschen Einsamkeit der
Nächte, und zwischen hohen
Sparren such nach deinem
Seufzen und Gebet.

Ein wenig Platz lass im Gepäck
für künft’gen Wunderglauben.

Dann streu getrost die Asche auf
die Glut und schließ die Türe.

Du hast jetzt alles, was du brauchst
Und nichts muss dich bekümmern.

Vergiss nicht, wenn du gehst …

                                                    Carola Matthiesen


Ich habe diesen Text ausgesucht, weil er mir persönlich sehr viel bedeutet. Ich hoffe, dass er auch für andere Menschen zur Bedeutung werden kann. 
Dieser Text sagt mir immer wieder, dass auch Abschied, gewollt oder ungewollt, unser Leben prägt. Er sagt mir, dass wir mit allem ausgestattet sind in diesem Leben und, dass man Abschiednehmen lernen kann... Denn alles hat einen Sinn, auch wenn es nicht nach den eigenen Plänen geht... Es geht immer weiter!                                          
                                                    Daniela Castan
                                                    Schülerin der Altenpflegeschule Leonberg