Ambulant betreutes Wohnen in einer Wohngemeinschaft oder in der eigenen Wohnung 

Das Betreute Wohnen richtet sich an Psychiatrie erfahrene Menschen, für die ein stationärer Aufenthalt nicht oder nicht mehr notwendig ist und die den Weg zurück in die Selbständigkeit finden möchten, jedoch in unterschiedlichen Bereichen des Lebens noch Unterstützung oder Beratung brauchen.

Wir möchten mit Ihnen neue Lebensperspektiven in den Bereichen Seelische und körperliche Gesundheit, Alltagsbewältigung, Arbeit und Beruf/ Berufsausbildung, Freizeitgestaltung, Kontakte im sozialen Umfeld sowie· Wohnen in der Gemeinschaft eröffnen.

Wir bieten an, diese Ziele in einer unserer Wohngemeinschaften oder in Ihrer eigenen Wohnung zu verwirklichen.

Im gemeinsamen Gespräch finden wir heraus, in welchen Bereichen Sie Unterstützung wünschen. Dann vereinbaren wir, dass wir uns regelmäßig treffen und versuchen, gemeinsam Ihre Ziele zu erreichen. Voraussetzung für die Aufnahme ins ambulant betreute Wohnen sind der Wille zur Mitarbeit und die Bereitschaft zu Veränderung der persönlichen Situation. Außerdem erwarten wir die Einhaltung der vom Arzt verordneten Therapie. Personen mit akuten Alkohol- oder Drogenproblemen können nicht aufgenommen werden.

Die Betreuung erfolgt nach den Richtlinien für das Ambulant betreute Wohnen und setzt eine Kostenzusage nach SGB XII voraus. Bei der Antragsstellung sind wir gern behilflich.