Gut behütet >
< Ein Herz, eine Seele und vier Pfoten
11.05.18 - Kategorie: Fachschule Leonberg, Samariterstift Leonberg+Seniorenzentrum Parksee

05.05.18- Stuttgarter Nachrichten- Das Samariterstift kommt groß raus


Die ARD zeigt am Sonntag einen Werbespot für die Fernsehlotterie, der rund um das Samariterstift in Leonberg gedreht worden ist. Es werden mehrere Millionen Zuschauer erwartet.

Böblingen - „Und bitte“, klingt die norddeutsch angehauchte Stimme von Jan Block klar und laut über die Terrasse des Leonberger Samariterstifts (Kreis Böblingen). Auf sein Kommando hin kommen acht Mitglieder der Foto AG aus verschiedenen Himmelsrichtungen zusammen und begrüßen sich. Kameramann Florian Feldkamp und Tonmeister Ole Brosse halten Kamera und Mikrofon auf die Szene.

Nach 30 Sekunden ist die erste Einstellung im Kasten. „Das war schon sehr schön“, lobt Jan Block die Laiendarsteller, „aber da wir nur eine Kamera haben, machen wir dasselbe noch mal aus zwei anderen Perspektiven.“ Jan Block ist Inhaber der Firma Nordicfilm in Kiel und dreht im Auftrag der ARD in ganz Deutschland die Werbespots für die Fernsehlotterie, die sonntags ein Millionenpublikum sieht. Jetzt war er für zwei Tage am Samariterstift in Leonberg. Qualität der Darsteller

Dass sich auch Leonberg in der ARD präsentieren darf, liegt an der Quartiersarbeit des Samariterstifts. Über Andreas Schlegel, den Referenten für Quartiersarbeit bei der Samariterstiftung in Nürtingen, ist die ARD an das Leonberger Haus herangetreten. „Quartiersarbeit ist regelmäßig Thema bei den Spots für die Fernsehlotterie“, erklärt die Leonberger Öffentlichkeitsreferentin Magdalena Heinrichs.

Es ist eine Kunst, Mitarbeiter und Laienschauspieler bei Laune zu halten, denn der Drehplan ist eng getaktet. Als nächstes soll Heinrichs einen Satz zum Mega-Los der Fernsehlotterie in die Kamera sagen. „Ich will Sie nicht beunruhigen, aber das schauen zwei bis acht Millionen Zuschauer“, sagt Jan Block mit einem Grinsen zu Heinrichs. Doch die Öffentlichkeitsreferentin schlägt sich wacker. „Von der Qualität her sind die Darsteller in Leonberg im oberen Drittel“, lobt der 48-Jährige. Aufnahmen mit einer Drohne

Da das Wetter gut ist und die Natur rund um das Samariterstift in schönster Blüte steht, wünscht sich Jan Block als nächste Szene einen Spaziergang der Foto AG-Mitglieder durch die Umgebung. Dabei kommt sogar eine Kameradrohne zum Einsatz, die Florian Feldkamp sicher zwischen den Häusern umher lenkt. Am Sonntag ist das Ergebnis von zwei Tagen Arbeit zu sehen – in maximal 90 Sekunden.

Termin: Ein 90-sekündiger Werbespot wird in der ARD am Sonntag, 6. Mai, um 18.49 Uhr vor der Lindenstraße und ein 30-sekündiger Spot um 19.59 Uhr unmittelbar vor der Tagesschau gesendet.

Quelle: Stuttgarter Zeitung