Sozialpraktikantinnen mit Herz und Verstand >
< Von Ministerhand ausgezeichnet - Gemeinwohlbericht
07.03.18 - Kategorie: Samariterstift Grafeneck

Auf die Bestseller Liste

Mopple the whale gibt sich die Ehre!


Was, Sie wissen nicht wer das ist? Erstens die Top-Forty-Band schlechthin, die mit viel Liebe und Hingabe richtig gute Musik macht. Eine Coverband, die mit Leib und Seele bei der Sache ist, wenn sie rockt. 
Genau das tut sie: am Samstag, 17. März, um 20.30 Uhr im Woodys in Reutlingen. Mit dabei Britta Lucas, Werkstattleiterin der Werkstatt an der Schanz in Münsingen. Was das alles mit Mopple the Whale zu tun hat? 

Zweitens ist Mopple das einzige Schaf mit einem guten Gedächtnis im Erstlingswerk „Glennkill“ von Leonie Swan, das mehrere Jahre hinweg ein Bestseller war und sich mehrere Monate an Platz eins der im Auftrag des Spiegels ermittelten Bestsellerliste hielt. Mopple vergisst nie etwas, wenn er es sich einmal merkt. Er ist als einziges Schaf zudem kein Wollschaf, sondern eine Fleischrasse. Schäfer George hat ihn gekauft, um „frisches Blut“ in seine Herde zu bringen. Also: frisches Blut für den Samstagabend! 
Das Repertoire von „Mopple“ reicht von Klassikern von Tom Petty bis hin zu Songs von Pink, Skunk Anansie, Evanscene oder Judas Priest. Die vier Musiker aus Reutlingen, haben ihre musikalischen Wurzeln in ganz verschiedenen Musikrichtungen. Angefangen bei Blues und Rock’n Roll, über Pop bis hin zu Hard Rock ist alles vertreten. Mopple the whale gibt sich die Ehre.