Mit Verantwortung in die Zukunft  >
< Kooperation muss aktiv gestaltet werden
24.05.17 - Kategorie: Samariterstift im Mühlenviertel

Beten und Singen unter freiem Himmel


Fast 40 Bewohner und Bewohnerinnen, also knapp die Hälfte des Samariterstifts im Mühlenviertel, nahmen bei schönstem Sonnenschein am Gottesdienst auf dem Magazinplatz unter freiem Himmel teil. Das Anspiel durch zwei Mitwirkende stellte das Thema vor, das sich auf die Verse 5 – 13 aus dem 11. Kapitel des Lukas-Evangeliums bezog „…und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.“ Es ging um die Ermutigung, hartnäckig bei Gott an zu klopfen, Fragen zu stellen und zu bitten, in der Gewissheit hier, bei Gott damit nicht lästig zu sein. Nicht so wie die Bittende in dem Anspiel, die mitten in der Nacht Brot braucht um ihre späten Gäste zu bewirten und dies vom Nachbarn, zu dessen großen Missfallen, lautstark erbittet.

Die Kinder des Kindergartens der evangelischen Kirche waren auch dabei und bereicherten den Gottesdienst mit den passenden „Mitmachliedern“. Besonders schön war es aber zu erleben, wie vor und nach dem Gottesdienst ganz viele Hände spontan und wie selbstverständlich halfen Stühle zu tragen, Rollstühle zu schieben, Sonnenschirme auf- und ab zu bauen um die Mitarbeitenden des Samariterstifts zu unterstützen, damit die Bewohnerinnen und Bewohner diesen besonderen Gottesdienst genießen konnten. Ein schönes Zeichen, wie gut die Bewohnerinnen und Bewohner des Samariterstifts in das Derendinger Gemeinwesen integriert sind.