Das Rad der Zeit >
< Fünf Jahrzehnte Altenbetreuung im Ortskern
03.03.17 - Kategorie: Samariterstift Geislingen+Altenstadt

Mit Poesie gegen den Tod


Für Michael Roth hat der Schmetterling große Bedeutung.

Zur Auftaktveranstaltung der Hospizbegleiterausbildung am Montag, dem 13. März, mit Motorradrennfahrer Michael Roth lädt das Samariterstift ein. Bei der Veranstaltung gibt es alle Informationen rund um die ehrenamtliche Hospizbegleitung.

Zusammen mit dem Hospizverein Eleison veranstalten das Samariterstift Geislingen und die Alten- und Pflegeheimseelsorge der katholische Gesamtkirchengemeinde Geislingen einen Infoabend über die Hospizarbeit. Zu dem Treffen um 19 Uhr in der Caféteria im Samariterstift Geislingen haben die Veranstalter den früheren Motorradrennfahrer Michael Roth eingeladen. Roth glaubt seit dem tödlichen Unfall eines Freundes nicht mehr an den Tod und schreibt täglich Gedichte, seine sogenannte „Schmetterlingspoesie“.

An dem Tag des tödlichen Motorradunfalls hat sich laut Roth sein Freund in Form eines Schmetterlings auf seiner Hand niedergelassen und so Abschied genommen.

An dem Abend wird die Hospizarbeit und die Ausbildung zur Hospizbegleiterin/zum Hospizbegleiter vorgestellt. Das Samariterstift Geislingen wird zukünftig die Begleitung von sterbenden Menschen im Pflegeheim in Kooperation mit dem Hospizverein Eleison organisieren. Hierzu sollen neue ehrenamtliche Mitarbeiter gewonnen und durch die Ausbildung qualifiziert werden.

Die Ausbildung geht auf alle wichtigen Punkte bei der Sterbebegleitung ein: Sterbephasen, Lebensbilanz, Vortrauer, Trauer, Kommunikation, Demenz, Nähe, Distanz, Selbstbewahrung, Patiententestament, rechtliche Fragen, Riten am Sterbebett, Spiritualität und die Beerdigung. 

Die Ausbildung folgt den anerkannten Bundesrichtlinien des DHPV (Deutscher Hospiz- und PalliativVerband), umfasst 80 Theorieeinheiten und Besuchspraktika. Die Teilnahme an der Ausbildung ist kostenlos. Die Ausbildungstermine werden mit den Teilnehmern abgestimmt. 

Das Altenpflegeheim Samariterstift Geislingen bietet auch Kurzzeit- und Tagespflege für über 130 Menschen an. 

02.03.17 | Geislinger Zeitung