Besuch aus Berlin >
< Einladung zum Frühlingsmärktle
20.04.17 - Kategorie: Christiane von Kölle Stift

Abendsingen im Christiane-von-Kölle-Stift

Ein Ehrenamt, das zu Herzen geht. Sängerinnen und Sänger gesucht.


Immer mehr Menschen leiden unter demenziellen Erkrankungen. Zu ihnen Kontakt herzustellen, funktioniert häufig nicht mehr über Worte. Da findet Zuwendung durch Singen den Weg unmittelbar in die Herzen der Menschen. Viele biografische Stationen hochbetagter Menschen sind mit Musik und Gesang verbunden. Das Ritual, zur Abendzeit ein Gute-Nacht-Lied vorgesungen zu bekommen, vermittelt ein Urgefühl an Geborgenheit und liebevoller Atmosphäre. Aus dieser Erkenntnis heraus entstand vor einigen Jahren das Projekt „Abendsingen“ in Alten- und Pflegeheimen. Es wird mittlerweile in vielen Häusern der Samariterstiftung angeboten. 

Seit einem Jahr gibt es dieses schöne Ritual auch im Christiane-von-Kölle-Stift. Es wird von der Diakonin Martina Bosch und der Ehrenamtskoordinatorin Gertrud Rahlenbeck begleitet. Acht Frauen zwischen 25 und 90 Jahren gehören zum Kreis der Abendsängerinnen. Einmal in der Woche besuchen drei oder vier von ihnen die alten Menschen im Pflegeheim in der Tübinger Weststadt. Sie werden in den drei Hausgemeinschaften meist schon freudig erwartet. Wie glänzen die Augen, wenn das schöne alte Lied von Matthias Claudius „Der Mond ist aufgegangen“ angestimmt wird. Viele singen alle Strophen mit. Frau W. wünscht sich zum Abschluss meist den Vers „Breit aus die Flügel beide“, den schon ihre Mutter an ihrem Bettchen sang. Und bei „Guten Abend, gute Nacht“ fließt auch schon mal eine Träne. 

Wer bereits zu Bett gebracht wurde, bekommt Besuch von den Abendsängerinnen. Hier, in der Stille und Vertrautheit der eigenen vier Wände entsteht noch einmal eine ganz andere Nähe. Daniela K., eine der Sängerinnen, ist ganz erfüllt von ihrem Ehrenamt. Sie will anderen Mut machen, es ihr gleich zu tun: „Immer wieder ist es motivierend, wie vielen Mitmenschen man in dieser Stunde ein Lächeln ins Gesicht zaubern, sie tief berühren kann. 

Bis jetzt wird nur einmal pro Woche, dienstags oder donnerstags, gesungen. Wie schön wäre es, wenn das Abendsingen an mehreren Tagen in der Woche angeboten werden könnte. Wer sich angesprochen fühlt und das Abendsingen völlig unverbindlich kennen lernen möchte, ist herzlich eingeladen einfach mal mitzusingen oder sich für das Seminar anzumelden:

Herzliche Einladung zur Einführung in das „Abendsingen“
Am Donnerstag, 6. Juli, 19 bis 21.30 Uhr wird Heidrun Speck ein Einführungsseminar im Christiane-von-Kölle-Stift anbieten. Die Musikerin und Chorleiterin hat das Abendsingen mit entwickelt und singt selbst regelmäßig in einem Altenheim. Sie wird folgende Themen mit uns besprechen.
• Die Besonderheit der Situation am Bett
• Wenn Menschen demenziell erkrankt sind 
• Auswahl der Lieder 
• singen, singen, singen... 
• Zeit für Austausch und Fragen 

Auch bereits aktive Abendsängerinnen sind herzlich eingeladen.

Kontakt und Anmeldung: 
Ehrenamtskoordinatorin Gertrud Rahlenbeck, 07071/5666634, gertrud.rahlenbeck@samariterstiftung.de oder Diakonin Martina Bosch, 07071/9699750 bosch.diakonie@gmx.de. 
Christiane-von-Kölle-Stift
Gösstraße 18 
72070 Tübingen