Hellau Alaaf >
< "Kaleidoskop der Farben"
22.02.16 - Kategorie: Neues aus der Samariterstiftung, Samariterstift Aalen, Behindertenhilfe Ostalb, Diakoniestation Aalen

"Haus am Sohl" wird abgerissen

Seit 1964 gehört das „Haus am Sohl“ der Samariterstiftung. Jetzt soll es abgerissen werden.


Das "Haus am Sol" (gelb) soll abgerissen werden. Die Samariterstiftung plant anstelle dessen drei Neubauten. Die Härtsfeld-Werkstatt (rechts oben) soll modernisiert werden. (Quelle: LRA)

Die Samariterstiftung plant in Neresheim neue zeitgemäße Gebäude für Menschen mit Behinderung. Auch die Härtsfeld-Werkstatt soll modernisiert werden. Seinerzeit war es noch die Samariterstiftung Stuttgart, eine Einrichtung der Inneren Mission, die das „Haus am Sol“ übernommen hatte. Es war 1955 von der dortigen Kirchengemeinde  als Genesungs-, Alten- und Pflegeheim eröffnet worden. Unter der Leitung der Samariterstiftung wurde es ein Alten- und Behindertenheim. Nunmehr entspricht es aber weder den Erfordernissen der heutigen Alten- noch Behindertenarbeit. Deswegen ist ein Abriss geplant.

Auf der dann frei gewordenen Fläche sollen drei neue Gebäude erstellt werden. Im ersten Schritt werden zunächst zwei Ersatzbauten mit 23 und 16 Plätzen gebaut. Dort können sich unter anderem Senioren tagsüber betreuen lassen: Zudem wird Wohnraum für 14 weitere Plätze angemietet. Damit ist der Bedarf von 54 Plätzen, so viel wie bislang im „Haus am Sol“, gedeckt. Hinzu wird ein Wirtschaftsgebäude kommen indem außerdem ein Förder- und Betreuungsbereich untergebracht ist. Abschließend wird die Härtsfeldwerkstatt modernisierte. Der Sozialausschuss hat in diesen Tagen das von der Samariterstiftung vorgelegte Konzept genehmigt. So kann mit dem Projekt noch in diesem Jahr begonnen werden. Idealerweise wird es 2020 abgeschlossen sein.