Gesellschaftsbezug

Einmischen und Gestalten - Eine umfassende Aufgabe 

Kommunikation ist für uns eine umfassende Aufgabe, die weit über die reine Darstellung von Fakten hinausgeht. Wir machen deutlich, dass soziale Einrichtungen nicht Inseln sind, sondern integraler Teil der Gesellschaft. Zum einen haben Bewohner und Beschäftigte unserer Einrichtungen das Recht der Integration. Zum anderen braucht die Gesellschaft soziale Unternehmen und kann von ihnen lernen. Ein moderner Staat lebt nicht nur vom wirtschaftlichen Erfolg, sondern auch von einer lebendigen Zivilgesellschaft. Deshalb ist neben dem „ökonomischen Kapital“ auch das „soziale Kapital“ ausschlaggebend für unsere Zukunftsfähigkeit. Wir sehen Aufgaben: 

  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements
  • Realisierung von Kooperationsprojekten mit Firmen, Schulen, oder Kirchengemeinden 
  • Thematisierung von Fragen Sozialer Arbeit in der Gesellschaft 
  • Politische Lobbyarbeit 
  • Information zu Fragen des Alters, behinderter Menschen, psychisch Kranker 

Dazu hat die Samariterstiftung die Gründung der Stiftung ZEIT FÜR MENSCHEN initiert und veranstaltet jährlich Foren wie der Kirchberger Dialog, das Forum Zivilgesellschaft oder die Werkstattgespräche.