Aktuelles / Presse

16.09.12 - Neues aus der Samariterstiftung, Samariterstift Grafeneck

Gute Begegnungen bei einer Tasse guten Kaffees

Birgit Gebhardt organisiert und betreut seit zehn Jahren von Mai bis September das Schlosscafé in Grafeneck.  Jetzt wird sie diese Aufgabe abgeben. Mit ihr gemeinsam werden auch ihre Mitstreiterinnen und Weggefährtinnen, Gisela Dörr, Traude Linder und Manuela Sailer-Müllerschön die Vor- und Nachbetreuung der ehrenamtlich Tätigen in neue Hände legen.

03.09.12 - Neues aus der Samariterstiftung, Dr.-Vöhringer-Heim + Kroatenhof

Trauer um Rolf Kaiser

Der Förderverein Dr.-Vöhringer-Heim Nürtingen e. V. trauert um Herrn Rolf Kaiser. Der Mitgründer und langjährige Vorsitzende des Vereins ist in der Nacht zum 31. August 2012 gestorben. Er gehörte zu den treibenden Kräften in einem Kreis von 33 Personen, die sich im Jahre 1982 zusammengefunden hatten, um die damals anstehende Erweiterung des Heims finanziell und ideell zu fördern. Wenig später übernahm Rolf Kaiser den Vorsitz des Förderkreises, der sich – nach dem erfolgreichen Abschluss des Erweiterungsbaus – eine Satzung gab und am 13. Mai 1986 ins Vereinsregister eingetragen wurde. 


26.08.12 - Neues aus der Samariterstiftung, Service- und Quartiershaus Feuerbach

Alle gemeinsam für ein Ziel

Auf dem Gelände des ehemaligen Feuerbacher Krankenhauses, dem Feuerbacher Balkon, entsteht ein zukunftsweisendes Projekt. Das Samariterstift Feuerbach – Service- und Quartiershaus wird in 22 barrierefreien Wohnungen Platz für ein lebensfrohes Alter bieten. Mit einem zusätzlichen Angebot an ausgesuchten Serviceleistungen wie Hausnotruf rund um die Uhr, feste Präsenzzeiten am Tag oder Beratung und Vermittlung von weiteren Hilfen wird hier ein Paket geschnürt, welches den Feuerbacher Balkon zu einem in sich stimmigen Quartier innerhalb des Stadtbezirks werden lässt. Am Freitag, 15. Juni ist Quartiersfest.   


06.08.12 - Neues aus der Samariterstiftung

Alles Alltag?

Hauswirtschaft gilt als einer der wesentlichen Handlungsfelder in der Zukunft der stationären Altenhilfe. Wer redet nicht täglich über Qualitäten des Essens, der Wohnlichkeit und Sauberkeit, der Geselligkeit und der eigenen Privatsphäre mit Angehörigen und Besuchern? Hierbei scheint es zunächst weniger von Bedeutung zu sein, ob es sich um Hausgemeinschaften, Wohngruppen oder Wohnbereiche handelt. Hauswirtschaftliche Tätigkeitsfelder sind unbestritten und wortwörtlich in aller Munde, Tag für Tag.


27.07.12 - Neues aus der Samariterstiftung

"Gut, dass Gott geguckt hat"

In der Samariterstiftung sind Pfarrerinnen Cornelia Eberle und Heidrun Kopp künftig als Referentinnen für Theologie und Diakonie tätig. Sie teilen sich die 100-Prozent-Stelle zum Teil thematisch und zum Teil geographisch auf.  Ungeteilt ist das große Vergnügen, das beide jeweils mit ihrem ‚halben‘ Job und an der gemeinsamen Arbeit haben.

24.07.12 - Neues aus der Samariterstiftung

Leben in der Mitte

Der Grundstein ist gelegt! In Dachtel, direkt in der Ortsmitte, neben der evangelischen Kirche, werden von Herbst 2013 an 36 Bewohnerinnen und Bewohner Platz finden. Das Haus wird zwei Plätze für Kurzzeitpflege bieten und drei Gäste im Rahmen der Tagespflege versorgen können.

16.07.12 - Neues aus der Samariterstiftung

„Jetzt bin ich Diakonie“

Mit einem festlichen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Oberensingen ist Pfarrer Frank Wößner in sein Amt als Vorstandsvorsitzender der Samariterstiftung eingeführt worden. Gemeinsam mit ihm wurden die Pfarrerinnen Heidrun Kopp und Cornelia Eberle in ihre Ämter als Referentinnen für Diakonie und Theologie eingesetzt.