Aktuelles / Presse

09.11.16 - Samariterstift am Laiblinspark Pfullingen, Samariterstift am Stadtgarten Pfullingen, Neues aus der Samariterstiftung

Kutscherhaus – Ausschuss des Pfullinger Gemeinderats hält an der jährlichen Förderung fest

Ursprünglich sollte es eine Brücke sein zwischen Heimbewohnern und dem Gemeinwesen in der Stadt. Das Kutscherhaus des Samariterstifts ist in der Zwischenzeit viel mehr geworden. Heute ist es ein Treffpunkt für alle Bürger im Stadtteil, ja der ganzen Stadt. Bis zu 15 000 Gäste gehen dort jedes Jahr ein und aus, berichtete Britta Eichler, die den Treffpunkt Kutscherhaus leitet, im Verwaltungsausschuss des Pfullinger Gemeinderats. Der beschloss dann auch einstimmig, den Treffpunkt weiterhin mit 7 250 Euro imJahr zu fördern. 

27.10.16 - Neues aus der Samariterstiftung

Visionen laden zum Träumen ein

Ein bisschen wie in Grimms Märchen „Aschenputtel“ geht es derzeit bei der Samariterstiftung zu. In diesen Tagen wurden die besten Arbeiten der Studentinnen und Studenten des frisch beendeten Bachelorstudiengangs „Landschaftsarchitektur“ der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen im Konferenzraum der Stiftung vorgestellt. Hintergrund: die Samariterstiftung überlegt, wie der Grünbereich zwischen dem Sitz der Hauptverwaltung, dem Dr.-Vöhringer-Heim , der Tagesklinik und der Wohnstätte neu und vor allem schöner gestaltet werden kann. Zudem ist der derzeitige Eingangsbereich ins Haus der Hauptverwaltung keine Augenweide. 

18.10.16 - Neues aus der Samariterstiftung

Die Krönung der Plätzchen

Aus Anlass des Ski- und Fahrradbazars in der angrenzenden Friedrich-Glück-Halle können Besucher zum ersten Mal einen Blick in die „Krone“ werfen. Dort soll ein Bürgerhaus für alle entstehen. Oberensinger Vereine, Bürgerinnen und Bürger sowie die Samariterstiftung wollen dort einen Ort schaffen, wo sich Jung und Alt, Menschen mit und ohne Behinderung und Menschen mit und ohne deutsche Wurzeln treffen können.

13.10.16 - Neues aus der Samariterstiftung, Scharnhauser Park

Daumen drücken

Das Samariterstift im Nachbarschaftshaus im Scharnhauser Park ist unter den sechs besten Senioreneinrichtungen in ganz Deutschland, die Seniorinnen und Senioren bei der Zubereitung und -Gestaltung von Mahlzeiten einbeziehen und dadurch die Lebens- und Verpflegungsqualität dieser verbessern.

12.10.16 - Samariterstift Obersontheim, Neues aus der Samariterstiftung

1A-Lieferant für Kärcher

Die Fränkischen Werkstätten sind 25 Jahre alt. Sie sind Teil der Samariterstiftung und eine der ältesten Einrichtungen in Württemberg. Und seit den Anfängen unterhalten die Fränkischen Werkstätten eine enge Kooperation mit Kärcher. Eine Zusammenarbeit von der beide Seiten enorm profitieren. In den 1960er Jahren wurden erstmals „Beschützende Werkstätten” von der Elternvereinigung Lebenshilfe in Deutschland gegründet und deren Bestand von etwa 1970 an flächendeckend als „Werkstätten für Behinderte” (WfB) ausgebaut. Vieles hat sich seither geändert. Beispielsweise heißt es mittlerweile nach der UN-Behindertenrechtskonvention von 2006 „Menschen mit Behinderung“ und nicht mehr „Behinderte“, denn der Mensch steht im Vordergrund, nicht die Behinderung. Diesen Prozess, weg von der Integration und hin zur Inklusion. hat Bernd Otter als Werkstattleiter der Fränkischen Werkstätten mit vorangebracht.

10.10.16 - Neues aus der Samariterstiftung

Auszubildende der EnBW machen Erfahrungen in Pflegeheimen

Dies war die Rückmeldung eines der 27 Auszubildenden der EnBW, die im Sommer am Projekt Soziales Lernen in Altenpflegeheimen der Samariterstiftung teilnahmen. Nach einer thematischen Einführung im Ausbildungszentrum in Stuttgart Bad Cannstatt lernten die jungen Leute, die sich normalerweise mit Mechatronik, Elektronik oder Anlagenmechanik beschäftigen, eine Woche lang den Alltag im Pflegeheim kennen. 

20.09.16 - Neues aus der Samariterstiftung, Neues von ZEIT FÜR MENSCHEN

Wir brauchen ihre Stimme!

Um endlich „einzuziehen“, muss die Krone umgebaut und ausgestattet werden. Wir brauchen einen barrierefreien Zugang, eine Küchenzeile, eine Theke, Stühle und Tische etc. Damit wir den Umbau finanzieren können, nehmen wir am Förderwettbewerb der PSD Bank „PSD L(i)ebensWert - miteinander leben“ teil.