Aktuelles / Presse

22.06.16 - Neues aus der Samariterstiftung

Vor Ort entsteht etwas Ganzes

Jubiläen haben es an sich, dass Menschen an ihnen immer nach hinten schauen: Was sind die historischen Leistungen, Auffälligkeiten oder Merkwürdigkeiten? Worauf dürfen wir stolz sein? Vielleicht sogar: Was haben wir aus der Vergangenheit gelernt? Visionäre wagen dann vielleicht noch einen Blick in die Zukunft: Dürfen wir so bleiben, wie wir sind? Kann ich mitgestalten, was kommen wird? Der Dankeschöntag der Samariterstiftung für ihre Ehrenamtlichen ist so ein Jubel-Tag. In der Nürtinger Stadthalle hatten sich fast 300 auf Einladung der Samariterstiftung eingefunden. Menschen, die Tag für Tag Leben, Begegnung und Normalität in die knapp 50 Häuser der Stiftung bringen. Mit einem bunten Programm, Neuigkeiten aus dem Stiftungsleben und einem üppigen Buffet hat sich die Stiftung bei ihnen für ihr Wirken bedankt. 

22.06.16 - Neues aus der Samariterstiftung

1. White Dinner in Pfullingen

Medienkundige kennen die Dame: ganz in Weiß, mit einem großkrempigen Hut und einem flatternden Hauch von Sommerkleid. Sie schaukelt unbeschwert und genießt kokosummantelte Kügelchen. Im Hintergrund wiegen sich Palmen vor azurblauem Meer. Aber wer braucht schon das Meer? 
In Pfullingen wird am Freitag, 8. Juli, um 17 Uhr im Park der Villa Laiblin wieder ein White Dinner gefeiert. 
 

22.06.16 - Neues aus der Samariterstiftung, Samariterstift Münsingen, Samariterstift Grafeneck

Lachend zieht der Sommer über das Land

Medienkundige kennen die Dame: ganz in Weiß, mit einem großkrempigen Hut und einem flatternden Hauch von Sommerkleid. Sie schaukelt unbeschwert und genießt  kokosummantelte Kügelchen. Im Hintergrund wiegen sich Palmen vor azurblauem Meer. Aber wer braucht schon das Meer? 
In Münsingen wird am Donnerstag, 14. Juli, von 16 Uhr an das zweite White Dinner auf dem Neuen Rathausplatz gefeiert. Veranstalter sind die Stadt Münsingen, das Samariterstift Münsingen und die Münsinger Alb Stiftung ZEIT FÜR MENSCHEN. 

20.06.16 - Neues aus der Samariterstiftung, Behindertenhilfe Ostalb

Der Eigenwille zählt

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom hölzernen Bengel, der zum Leben erwacht, dies höchst eigenwillig anpackt und dabei jede Menge eben über dieses lernt. .  Unter der Leitung von Eva A. Haenschke hat der Inklusive Spielclub des Theaters der Stadt Aalen die Erzählung von Carlo Collodi in Szene gesetzt. Premiere für das Stück, an dem etwa ein Dutzend Spielrinnen und Spieler mit und ohne Behinderung mitwirken ist am Samstag, 18. Juni, um 18 Uhr, im Wi.Z Premiere.

16.06.16 - Neues aus der Samariterstiftung, Samariterstift Ammerbuch

Besonders wertvoll

Lena Rückschloss aus Pfäffingen zählt zu den ganz besonderen Jugendlichen – darüber waren sich Mitarbeiter des Samariterstifts grundlegend einig. Denn die fünfzehnjährige Sankt Clara Schülerin zeigte bei ihrem Praktikum im Samariterstift so eine Begeisterung, dass im Handumdrehen eine enge und leidenschaftliche Verbindung zu den Hausbewohnern entstand.  Nur eine Woche helfen war für Lena zu wenig! Sie versprach beim Abschied im Februar 2016  auch weiterhin ehrenamtlich ihre neu gewonnenen Freunde in Entringen zu besuchen. Und sie hielt Ihr Versprechen ein. 

15.06.16 - Neues aus der Samariterstiftung, Haus am Stadtgarten Pfullingen, Samariterstift Pfullingen

Gutes Frühstück – guter Tag

Da kann PAULA – das Nachbarschaftsprojekt in Pfullingen doch locker mithalten. Schon im vergangenen Jahr hat es hier auf dem Marktplatz ein Frühstück unter Nachbarn gegeben. Mit Hefezopf und Gsälz und jeder Menge guter Gespräche. Die nämlich nähren und versorgen mit guten Gefühlen. Und das macht gelungene Nachbarschaft ja aus, dass sich hier jeder auf den anderen verlassen kann, einer dem anderen hilft und jeder geschätzt und gebraucht wird. 
Dieses Mal ließen sich  knapp 100 vom Nachbarschafts- Frühstück begeistern, kamen bei Kaffee und Hefezopf ganz ungezwungen ins Gespräch. „ Ich bin neu zugezogen in Pfullingen seit einem halben Jahr, und es ist gar nicht leicht Kontakt zu finden“, sagte eine. Ein gemeinsames Frühstück im öffentlichen Raum ist ein gutes Beispiel für Nachbarschaft im Stadtteil. Nachbarschaft erlebt bundesweit zurzeit einen neuen Aufschwung. 
PAULA (Nachbarschafts-Projekt) steht für lebendige Nachbarschaft, möchte diese in Pfullingen fördern und voranbringen. Wer gern im Vorbereitungsteam mitmachen möchte, kann sich im Büro PAULA Mo+Mi 15-17 Uhr, Tel: 930 38 505 melden, Große Heerstraße 5.

15.06.16 - Neues aus der Samariterstiftung, Samariterstift Grafeneck

Der Zukunft eine Chance geben

Schloss Grafeneck als Wohnhaus für Menschen mit Behinderung ist nun Geschichte. Vor zwei Tagen sind die letzten 22 Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Schloss ausgezogen. Sie leben nun nur einige Meter weiter auf dem Berg in den Pavillons. Moderne Wohnumgebung, ein Blick in die weite Landschaft, kurze Wege zu den Angeboten – für die Menschen mit erhöhtem Pflegebedarf, die zumeist mehrfach behindert sind, ist dies ein unschätzbares Plus an Lebensqualität. Im ersten Stock sind nun lediglich tagesstrukturelle Angebote für Menschen mit Behinderung verblieben.  Der zweite und dritte Stock des Schlosses bleiben vorerst leer. 

Treffer 1 bis 7 von 414
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>