Pressemeldungen

13.12.17 - Samariterstift Ammerbuch

Familienglück im Advent

Hiltrud Seibold lebt seit einigen Jahren im Samariterstift in Entringen. Dabei wird sie immer liebevoll von Ihren Verwandten betreut. Geben ist eben seliger als nehmen. Und letzte Woche hatte sich die Familie eine ganz besondere Überraschung ausgedacht, mit der sie Ihre Oma und Mutter emotional berühren wollten. So kam es zu einem spontanen Konzert im Aufenthaltsraum der Pflegestätte, das Bärbel und Uli Büttner mit Tochter Louisa aufführten. Klavier, Gitarre und Geige verzauberten für eine kleine Weile die Stimmung im Raum mit schönen Weihnachtsliedern. Und ganz im Vordergrund für die musikalische Darbietung stand die rüstige Rentnerin mit Ihrer sichtbaren Freude und tiefer Dankbarkeit für so viel Familiensinn, bei dem die anderen Hausbewohner auch noch gespannt und freudig lauschen konnten. „Ein tolles Beispiel, wie man an seine Angehörigen auch einmal denken könnte“, dachte sich Betreuerin Magdalena Dyballa, als der Applaus zum Schluss der Aufführung noch nachhaltig ertönte.

12.12.17 - Christiane von Kölle Stift

Stopfen und Schwätzen - Haupt- und Ehrenamtliche gestalten im Christiane-von-Kölle-Stift gemeinsam einen Nachmittag

Soweit die gängigen Vorstellungen zum Thema Inklusion, die sowohl die Altenhilfe wie die Eingliederungshilfe betreffen. Doch der demografische Wandel führt dazu, dass die Hilfebedarfe in diesen Bereichen steigen. Gleichzeitig kommt es in Kombination mit dem Kostendruck im Sozial- und Gesundheitswesen bereits heute zu einem deutlich spürbaren Fachkräftemangel in Pflegeberufen. Deshalb ist es der Samariterstiftung seit Jahren unverzichtbarer Anspruch, die Freiwilligenarbeit systematisch in ihre Strukturen zu integrieren. Im Christiane- von-Kölle-Stift in Tübingen ist es gelungen, die Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen so zu gestalten, dass sich eine Win-Win-Situation, in der beide Seiten die jeweils andere als bereichernd empfindet, entsteht.

12.12.17 - Dr.-Vöhringer-Heim + Kroatenhof

Kraftakt „Terrassen-Erweiterung“

Mitgliederversammlung des Fördervereins Dr.-Vöhringer-Heim mit neuen Projekten für die kommenden Jahre

12.12.17 - Fachschule Leonberg, Samariterstift Leonberg+Seniorenzentrum Parksee

Kaffeetafel vom Lionsclub

Mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken im Seniorenzentrum am Parksee beendet der Lionsclub die Ausflugssaison 2017. Mit selbstgebackenen Kuchen, Musik, Geschichten und dem Jahresrückblick wird noch einmal an die schönen Stunden gedacht. Seit 19 Jahren organisiert der Lionsclub Leonberg Ausflüge für die BewohnerInnen und Bewohner des Seniorenzentrums . In den Sommermonaten geht es jeden Monat mit dem Bus durchs Ländle.

12.12.17 - Fachschule Leonberg, Samariterstift Leonberg+Seniorenzentrum Parksee

Einsetzung Jan Schmitting

Jan Schmitting wurde in einem festlichen Gottesdienst als Hausleitung im Seniorenzentrum am Park in Leonberg eingesetzt. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Bewohner und Gemeindeglieder der Eltinger Kirchengemeinde feierten mit. Bevor er von Pfarrer Frank Wößner einen Segen für seine Aufgabe zugesprochen bekam, stellte er sich und seinen bisherigen Werdegang der Gemeinde vor. Die Kirchengemeinde schmunzelte über den einen oder andren Satz wie den, „wenn doch die A8 und ihre Baustellen nicht wäre…“. Herr Schmitting bedankte sich bei der Samariterstiftung für das Vertrauen, das man ihm entgegengebracht hat. Das Wohl der Bewohnerinnen und Bewohner im Seniorenzentrum wie auch der Mitarbeitenden liegen ihm am Herzen. Er schloss mit den Worten: „Ich bin im Seniorenzentrum angekommen“. Ein "Wort auf den Weg" sprach Thomas Kaiser, sein alter Chef und Hausleiter des Dr.-Vöhringer-Heims. Sein Schlusssatz war: “Jan, verliere nie den Humor bei Deiner Arbeit, denn Humor ist mit das Wichtigste!!!“ Pfarrerin Claudia Trauthig von der Eltinger Kirchengemeinde brachte zum Ausdruck, dass sie die gute Zusammenarbeit mit dem Seniorenzentrum schätzt und die Menschen dort genauso Gemeindeglieder der Kirchengemeinde sind wie alle anderen evangelischen Einwohner. Mit einem Ständerling, musikalisch begleitet von Familie Dhan-Weller, Thomas Kaiser und Matthias Kircher, mit leckerem Fingerfood und vielen Gesprächen klang der Sonntag-Vormittag aus. 

12.12.17 - Dr.-Vöhringer-Heim + Kroatenhof

Liturgenkreis im Dr. Vöhringerheim

Es ist in der ganzen Samariterstiftung einmalig: dass jede Woche ein interner Gottesdienst in einem Haus der Einrichtung stattfindet. Dies ist bei uns, im Dr. Vöhringerheim (DVH) der Fall, und jeden Mittwoch Morgen, vor 10 Uhr, läuten daher auch die Glocken der Oberensinger Kirche, um zu diesem Gottesdienst einzuladen. Und tatsächlich kommen auch immer wieder Gemeindeglieder von außen dazu, wenn im großen Saal des DVH die Kerzen am Altar entzündet werden.

11.12.17 - Samariterstift am Laiblinspark Pfullingen, Samariterstift am Stadtgarten Pfullingen

Feuerwerk der Ideen!- Stadtteilarbeit im Wohnviertel am Laiblinspark in Pfullingen

„Enorm, was da an Ideen zusammenkommt!“, sagt einer der Nachbarn begeistert, der zur Ideenwerkstatt in den offenen Treffpunkt im Samariterstift in Pfullingen gekommen ist. „Wir sind Nachbarn“ ist die neue Stadtteil-Initiative rund um den Laiblinspark in Pfullingen. Bürger und Bürgerinnen, sowie Akteure im Viertel (z.B. Firmen, Läden, Schulen, Praxen …) sind im Herbst 2017 zu einer Ideen-und Mitmachwerkstatt eingeladen worden. „Wie möchte ich im Stadtteil leben? Was brauche ich? Was kann ich selber tun? – Leitfragen , die zum Mitmachen motivieren. Eine sehr große Zahl an Nachbar, knapp 60 Personen, gemischt von Jung bis Alt, sind der Einladung gefolgt und haben miteinander eine Fülle an Ideen erarbeitet, die nun gemeinsam weiter entwickelt werden. Wünsche nach Festen, Flohmärkten, Plauder- und Sitzecken im Viertel, eine gemeinsame Lauf-und Wandergruppe, die Verschönerung des Spielplatzes, gemeinsame Frühstücke, Jugendprojekte, Strick- Spiele- und Kochtreffs und Vieles mehr kamen auf die Ideenliste. „Wir machen Nägel mit Köpfen“, sagte eine Teilnehmerin, die sich mit vielen anderen spontan für einen Frauenstammtisch begeisterte und sofort einen ersten Termin vereinbarten. Jeden ersten Donnerstag im Monat trifft sich diese Gruppe nun und findet (diskutiert/entwickelt) ihre Themen.