Pressemeldungen

28.11.12 - Neues aus der Samariterstiftung

SWR setzt die Samariterstiftung wieder in Szene

Das SWR Fernsehen hält große Stücke auf die Samariterstiftung. Denn nachdem es bei uns die Backhausaktion initiiert und ausgeführt hat, sind sie in diesen Tagen schon wieder mit Mann, Maus und Kamera zum Dreh bei uns gewesen. Die Stadt Nürtingen wird für die Sendung Landesschau mobil eine Woche lang dargestellt – und da darf die Samariterstiftung nicht fehlen. Ausgestrahlt wird zwischen dem 10. und 15. Dezember, jeweils im Vorabendprogramm. Von der Samariterstiftung wird am meisten am Samstag, 15. Dezember zu sehen sein. 

27.11.12 - Neues aus der Samariterstiftung, Werkstatt am Neckar, Samariterstift Obersontheim, Behindertenhilfe Ostalb, Samariterstift Grafeneck

Brand in Titisee-Neustadt

Blankes Entsetzen und Trauer prägen am Morgen nach der Brandkatastrophe die Stimmung in der Samariterstiftung und den Werkstätten für Menschen mit Behinderung in Obersontheim, Grafeneck, Aalen, Bopfingen und Wendlingen. "Wir sind in unseren Gedanken bei den betroffenen Menschen im Schwarzwald", so Wolfgang Bleher, Leiter des Referats Eingliederungshilfen. "Man kann kaum erfassen, welches Leid und dauerhafter Schrecken über die Menschen mit Behinderungen und die Betreuer gekommen ist".

23.11.12 - Behindertenhilfe Ostalb

Lichtermarkt im Garten des Cafés Samocca

Zum Zweiten Mal fan der Lichtermarkt im Garten des Cafés Sammocca statt. Die Schwäbische Post berichtet.

22.11.12 - Neues aus den Einrichtungen, Samariterstift Zuffenhausen

Ideen für eine Nachbarschaft

Über die Idee einer neuen Nachbarschaft berichtet die Stuttgarter Zeitung unter der nachstehenden Anschrift: 

21.11.12 - Samariterstift Geislingen+Altenstadt

Ausstellung in Geislingen

Im Samariterstift Geislingen ist am 10.12.2012 um 19:00 Uhr Vernissage. Näheres finden Sie unter: 

21.11.12 - Neues aus der Samariterstiftung

Urteil Arbeitsgericht zum Streikrecht

Stuttgart, 21. November 2012. Das Bundesarbeitsgericht hat in seinen Entscheidungen vom 20.11.2012 das Verbot von Arbeitskampfmaßnahmen in kirchlichen Einrichtungen grundsätzlich aufrechterhalten, wenn bestimmte Bedingungen gegeben sind. In der Pressemeldung des BAG heißt es: „Verfügt eine Religionsgemeinschaft über ein am Leitbild der Dienstgemeinschaft ausgerichtetes Arbeitsrechtsregelungsverfahren, bei dem die Dienstnehmerseite und die Dienstgeberseite in einer paritätisch besetzten Kommission die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten gemeinsam aushandelt und einen Konflikt durch den neutralen Vorsitzenden einer Schlichtungskommission aushandeln (sog. Dritter Weg), dürfen Gewerkschaften nicht zu einen Streik aufrufen.“ Dieser Grundsatz steht unter den Bedingungen, dass Gewerkschaften organisatorisch in das Arbeitsrechtsregelungsverfahren einbezogen sind und die Arbeitgeberseite keine Möglichkeit hat, einseitig zwischen unterschiedlichen Arbeitsrechtsregelungen des Dritten Weges zu wählen. Vorbehaltlich einer näheren Prüfung der Entscheidungsgründe, die erst in einigen Monaten vorliegen werden, werden wir in Württemberg an der ersten Bedingung arbeiten müssen. Die zweite Bedingung ist aber durch unseren Paragraf 36a Mitarbeitervertretungsgesetz - Mitbestimmung der Mitarbeitervertretung bei der Festlegung der Arbeitsrechtsregelungen in einer Einrichtung - bereits erfüllt. (Aktenzeichen bei Bundesarbeitsgericht: 1 AZR 179/11 und 1 AZR 611/11)  

14.11.12 - Neues aus der Samariterstiftung, Dr.-Vöhringer-Heim + Kroatenhof

Die Bühne ist die Welt. Mammamia!

Für die einen bedeutet es die Welt, auf der Bühne zu stehen und in Gesang, Tanz oder darstellend das Beste zu geben. Für andere ist ein Theaterstück, eine Musicalaufführung oder ein Gesangvortrag die ganze Welt, die sie noch erleben können, denn sie kommen aus ihrem Rollstuhl nicht mehr raus. Schülerinnen und Schüler der Rudolf-Steiner-Schule Nürtingen haben jetzt im Dr.-Vöhringer-Heim in Oberensingen das Musical MammaMia aufgeführt und mit den legendären Abba-Hits begeistert.