Rosa-Körner-Stift Weissach

Das Rosa-Körner-Stift ist ein Altenpflegeheim, das nach neuesten Gesichtspunkten geplant und gebaut wurde. Das junge, im Jahr 2004 eingeweihte Haus liegt mitten im Ort neben dem Laden- und Einkaufszentrum von Weissach, besticht durch besonders helle und lichtdurchflutete Innenräume und das helle und warme Holz.

Hier werden Sie sich wohl fühlen.

Angebote:

  • 29 Dauerpflegeplätze 
  • Kurzzeitpflege
  • Begegnungsstätte
  •  
Lage: Mitten im Ortszentrum von Weissach gelegen. Haus: Baujahr 2004, sehr modernes und lichtdurchflutetes Haus Besonderheiten: Sehr gute Vernetzung im Quartier. Großer, aktiver Freundeskreis und zahlreiche Feiern und Feste, Viele Kontakte zur örtlichen Gemeinde. Vereine, Kindergärten und Schulen regelmäßig zu Gast.

MDK Bericht: Note 1

Der in warmen Farben gehaltene Pflegebereich mit seinen 21 Einzel- und 4 Doppelzimmer ist über großzügig angelegte Flure miteinander verbunden, die sich zu einem Rundgang verbinden. Alle Zimmer sind hell, sonnig und nach außen orientiert.

Dank der zentralen Lage können Sie problemlos am öffentlichen Leben der Gemeinde Weissach teilnehmen. Auch für Ihre Freunde und Familie gibt es viele Möglichkeiten mit Ihnen gemeinsam den Alltag oder das Wochenede zu geniessen, zum Beispiel beim gemeinsamen Mittagessen. Laden Sie ihre Lieben dazu ein!

Das Rosa-Körner-Stift hat eine Kinderkrippe im Haus. Regelmäßige Aktionen zwischen Bewohnern und Krippenkindern bereichern das Zusammenleben von alten und jungen Menschen.

Das Gebäude mit seinembegrünten Innenhof, einer Terrasse und einem kleinen Gartenwurde vom Architekten mit viel Glas gestaltet, so dass unser modernes Haus eine sehr warme Atmosphäre ausstrahlt.

Es stehen mehrere Gemeinschaftsräume mit Teeküche zur Verfügung. Der Innenhof kann im Sommer über große gläserne Schiebetüren zu den Wohnzimmern hin geöffnet werden. Er bringt Luft und Licht ins Innere des Gebäudes und macht die angrenzenden Räume und Fluren zusätzlich attraktiv.

Schöne Form folgt sinnvoller Funktion Das Gebäude ist sehr gut auf Ihre Bedürfnisse im Alter abgestimmt. So ist der Wohnbereich im ersten Stock beispielsweise als Rundgang gestaltet, so dass Sie immer dahin finden, wo Sie hin wollen, sich wohl und sicher fühlen können. Und für passionierte GärtnerInnen planen wir derzeit die Errichtung eines Hochbeetes, in dem Sie nach Lust und Laune Gemüse und Blumen anpflanzen und pflegen können.

Als Bewohnerin oder Bewohnern steht Ihnen jederzeit unser hauseigener Andachtsraum zur Verfügung. Er wurde von einer Stuttgarter Künstlerin mit warmen Farben und Stoffen sehr liebevoll gestaltet. Der Raum selbst ist ein schlichter und klar strukturierter Raum. Über eine Deckenverglasung dringt indirekt Licht in den Raum, so dass eine ruhige und kontemplative Atmosphäre entsteht. Jeden Donnerstag um 16.45 finden hier Gottesdienste statt. Diese werden im Wechsel von Pfarrern und ehrenamtlichen Lektoren oder Mitgliedern des Freundeskreises gehalten.

Eine Sitzwachengruppe begleitet Menschen auf ihrem letzten Lebensweg. Daneben bietet sich Ihnen der Andachtsraum auch zur Meditation an. Unter der Woche läuft dort ruhige Hintergrundmusik, die Sie zur Kontemplation einlädt – finden Sie hier Ruhe und Entspannung.

Neben der Grund- und Behandlungspflege bieten wir Ihnen auch zahlreiche Angebote zur Aktivierung. Sie können zwischen Spielen, Konzentrationstraining und vielerlei Angeboten der Fest- und Feiergestaltung wählen und kommen so auch in Kontakt mit Ihren MitbewohnerInnen.

Wöchentlich finden bei uns im Haus Gottesdienste statt und Ehrenamtliche MitarbeiterInnen des Freundeskreises bieten regelmäßig Vorlesen, Gedächtnistraining und Spielenachmittage an.
Und gemeinsam mit Ihrer Familie sowie BewohnerInnen des Otto-Mörike-Stift im benachbarten Flacht, feiern wir Feste im Jahreskreis.

Für unsere Menschen mit einer demenziellen Erkrankung bieten wir jetzt auch eine eigene Betreuung durch eine speziell ausgebildete Mitarbeiterin an. Sie ist unter anderem für diese Gruppe da und sorgt dafür, dass die Menschen aktiv sind und genügend essen und trinken. Darüber hinaus spricht sie mit ihnen im Rahmen der Biografiearbeit über die Vergangenheit der Seniorinnen und Senioren - und fördert so deren noch vorhandene Fähigkeiten. Die Betreuungsassistentinnen bereichern das Leben aller Bewohner im Haus und bieten zahlreiche Angebote über den Tag.

Haupt und Ehrenamt Hand in Hand:

Der Freundeskreis Rosa-Körner und Otto-Mörike-Stift e.V. betreibt mit seinen mehr als100 engagiertenMitgliedern in den Räumen unseres Stifts eineBegegnungsstätte. Diese trägt dazu bei, dass Sie Besucher von ausserhalb kennen lernen können – bei Kaffee und Kuchen werden Kontakte in angenehmer Athmosphäre geknüpft. Bei Kaffeebetrieb und Tischspielen hat die Begegnungsstätte zwei Mal pro Woche und jeden zweiten Sonntag im Monat geöffnet. So ist eine „Durchlässigkeit“ von Drinnen nach draußen und umgekehrt gewährleistet.

Engagierte Frauen und Männer unterstützen unsere Mitarbeitenden mit tatkräftigem Einsatz und nehmen sich Zeit für die Bewohnerinnen und Bewohner. Bei Bedarf begleiten die Mitglieder der Sitzwachengruppe Menschen in schwierigen Lebensphasen oder in ihren letzten Stunden.Die ehrenamtlich Mitarbeitenden werden durch ein eigenes Fortbildungsprogramm und Angebote zum Austausch besonders gefördert.

Wenn Sie einen Teil Ihrer Zeit in Zeit für andere umwandeln können, werden Sie selbst einen großen Gewinn erfahren. Bringen Sie selbst ihre Ideen ein oder lassen Sie sich von unseren Vorschlägen anregen. Sprechen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Gerne sind auchSpenden für unsere Arbeit willkommen. Viele Angebote, die den Alltag verschönern, werden nicht durch den Pflegesatz finanziert und können nur durch Spenden getragen werden. Nutzen Sie den Online-Spenden-Button- einfach und sicher.

Rosa-Körner-Stift • Raiffeisenstraße 9 • 71287 Weissach
Telefon 07044/ 9073-0 • Telefax 07044/ 9073-111