Duales Studium Soziale Arbeit im Bereich psychisch Erkrankter und Suchtkranker - Bachelor of Arts

Mein Name ist Julija Kurbatov. 

Ich habe Soziale Arbeit an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen studiert. Mein Studium habe ich beendet und bin der Samariterstiftung als Sozialpädagogin treu geblieben.

Das hat mir an meiner Studienzeit besonders gut gefallen

Der Einsatz in den verschiedenen Bereichen des Samariterstiftes Obersontheim ermöglichte mir die zahlreichen sozialpsychiatrischen Arbeitsfelder kennenzulernen. Dies werte ich als einen großen Vorteil: Besonders in der Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen sollte man sich darauf einstellen, dass das Hilfenetzwerk ziemlich zersplittert ist. Deshalb ist es unabdingbar sich darin auszukennen, um es aufbauen und koordinieren zu können. Ich empfinde es als hilfreich, sich nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch mit der vorherrschenden Angebotsvielfalt für den genannten Personenkreis auseinanderzusetzen - somit kann eine bessere bedarfsgerechte Beratung erfolgen. 

In meinen Praxisphasen bin ich vielen wunderbaren Menschen begegnet. Die zahlreichen Eindrücke und Erfahrungen empfinde ich für meinen beruflichen und persönlichen Werdegang als sehr bereichernd. Ich möchte die Zeit nicht missen. 

Das Studium hat mir viel Freude bereitet. Die Studieninhalte gestalteten sich sehr abwechslungsreich: Neben Methodenkenntnissen wurden uns auch Kompetenzen aus weiteren Bezugswissenschaften, wie beispielsweise der Psychologie, Soziologie, Philosophie, Pädagogik, Medizin usw. vermittelt. Gut gefallen hat mir auch, dass die Vorlesungen in kleineren Gruppen mit ca. dreißig Studenten erfolgten. Es entstanden zahlreiche Diskussionen, die wiederum ermöglichten den eigenen Standpunkt zu überprüfen, oder zu erweitern. Außerdem hatte man teilweise die Gelegenheit, aktiv an den Vorlesungen mitzuwirken. 

Persönlich hat mich dieses Studium angesprochen, da ich nach dem Abitur verschiedene Erfahrungen im sozialen Bereich im Rahmen eines FSJ und weiteren Praktika sammeln konnte. Während dieser Zeit wurde ich zunehmend in dem Wunsch bestärkt einen Beruf auszuüben, der mit Menschen zu tun hat. Heute weiß ich, dass Soziale Arbeit mehr ist als „einfach nur mit Menschen zusammenzuarbeiten“. Vielmehr empfinde ich es als eine Art Dienstleistung mit „all-round-Charakter“, die in einem permanenten Bezug zum Alltag bzw. zur Lebenswelt steht. Gerade die Abwechslung und Vielseitigkeit des Berufsfeldes ist das, was mich anspricht. 

Zugangsvoraussetzung: Allgemeine Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife mit bestandenem Eignungstest an der Dualen Hochschule. 

Abschluss: Bachelor of Arts, Studiendauer: 3 Jahre Studienbeginn: Oktober  

Theoriephasen: Duale Hochschule in Villingen-Schwenningen

Einsatzorte in den Praxisphasen: Samariterstift Obersontheim

Praxisschwerpunkte: 

  • Behindertenhilfe und Sozialpsychiatrie in den Wohnbereichen
  • Praktika bei den Sozialdiensten der Bereiche Wohnen, Arbeit und Tagesstruktur mit den Themen: Eingliederungshilfe Grundlagen, Hintergründe, Finanzierung, Konzepte
  • Organisationsprozesse, Projekte, Öffentlichkeitsarbeit, Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Ihre Bewerbung senden Sie bitte per Mail an bewerbung@samariterstiftung.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wenn Sie uns Ihre Bewerbung per Post zukommen lassen wollen, senden Sie Ihre Unterlagen bitte an: Samariterstiftung Nürtingen, z.Hd. Frau Lisa Holtmann, Schlossweg 1, 72622 Nürtingen

Gerne können Sie sich bei Rückfragen auch per Telefon direkt an Frau Holtmann unter der Telefonnummer 07022-505290 wenden.