Behindertenhilfe Ostalb in Neresheim

Hier finden Sie uns mit folgenden Angeboten:

Ansprechpartnerinnen:
Frau Nicole Regele und Verena Fischer
Tel.: 07326 8478
nicole.regele@samariterstiftung.de
verena.fischer@samariterstiftung.de


An unserem Standort in Neresheim bieten wir für Menschen mit Behinderung Wohnmöglichkeiten in einem Wohnheim und zwei Außenwohngruppen. In einem beschützen Rahmen leben bei uns Menschen mit Behinderung in kleinen Wohngruppen. Je nach Wunsch können sie in Einzelzimmern oder Zimmerpartnerschaften wohnen. Im Wohnheim steht eine Nachtbereitschaft zur Verfügung. Die Außenwohngruppen bieten die Möglichkeit, in einem selbständigeren Rahmen zu leben und neue Fähigkeiten zu entwickeln. Unter kompetenter Anleitung und mit Unterstützung unserer Fachkräfte wird der Lebensalltag weitgehend selbständig gestaltet. 

Die vielfältigen Angebote zur Freizeitgestaltung ermöglichen es uns, auf individuelle Wünsche einzugehen. Neben Reit- und Kunsttherapie bestehen auch Angebote im musikalischen Bereich („Happy people“ und Percussion), sowie mit Sportangeboten. Freizeitpädagogik und die Einbindung ins Vereinsleben vor Ort sind ebenfalls wesentliche Bestandteile. In Einzel- und Gruppengesprächen gehen unsere Fachkräfte gezielt auf alle persönlichen Anliegen ein. 

Als diakonische Einrichtung unterstützen seelsorgerliche Begleitung und Gottesdienste unsere Angebote. Der Heimbeirat wird bei allen wichtigen Entscheidungen einbezogen und dient auch als Anlaufstelle für Verbesserungsvorschläge. Die Zusammenarbeit mit Angehörigen ist uns sehr wichtig. Der Angehörigenbeirat trifft sich mehrmals im Jahr mit unserer Bereichsleitung. Dabei werden aktuelle Entwicklungen und Perspektiven besprochen. 

Wenn Sie mehr wissen möchten stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne für ein Gespräch zur Verfügung. Selbstverständlich ist unsere Beratung unverbindlich und kostenlos. 

Ansprechpartnerin:
Frau Christa Mittring
Tel.: 07326 8464
christa.mittring@samariterstiftung.de


Das Leben in den eigenen vier Wänden – entweder alleine oder in einer Wohngemeinschaft – bedeutet Lebensqualität und ermöglicht ein hohes Maß an Selbständigkeit. 

Leistungen im Ambulant Betreuten Wohnen erbringen wir entweder in Ihrer eigenen Wohnung oder vermitteln Ihnen bei Bedarf geeigneten Wohnraum. Ambulant Betreutes Wohnen ist eine Leistung de Eingliederungshilfe. Wir unterstützen Sie auch bei allen Angelegenheiten im Kontakt mit dem zuständigen Sozialhilfeträger. 

Unsere Unterstützungsleistungen sind passgenau auf Ihren individuellen Unterstützungsbedarf ausgerichtet. Dazu erstellen wir mit Ihnen gemeinsam eine Hilfeplanung. Wichtigstes Ziel ist dabei die größtmögliche Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen.

Das Ambulant Betreute Wohnen baut auf Ihren Fähigkeiten zur selbstständigen Lebensführung auf unterstützt Sie nur dort, wo es wirklich nötig ist. Dazu gehört unter anderem die Unterstützung im Umgang mit Ihren individuellen Beinträchtigungen und bei den alltäglichen Angelegenheiten der persönlichen Versorgung. 

Beispielhaft sind einige Unterstützungsleistungen genannt: 

  • bei der täglichen Selbstversorgung 
  • zur Gestaltung der Freizeit 
  • im Bereich zwischenmenschlicher Kontakte 
  • im Kontakt mit Ämtern und Behörden 
  • im Bereich ärztlicher Versorgung und ergänzender therapeutischer Hilfen 
  • in persönlichen Krisen 
  • in Ihrer Mobilität

Bei dieser individuellen Wohnform vermitteln wir erwachsenen, geistig und mehrfach behinderten Menschen alleine oder zu zweit eine geeignete Familie, in der sie betreut und versorgt werden. Die Familie erhält dafür ein Betreuungsgeld und Lebensunterhaltskosten. 

Tagsüber arbeiten die Menschen mit Behinderungen in einer entsprechenden Werkstatt oder im Betrieb der Familie. Durch regelmäßige Besuche und Kontakte von Fachkräften der Samariterstiftung erhalten die Familien und die Bewohner Beratung und Unterstützung. Im Rahmen der Angebote der „Offenen Hilfen“ können die Menschen mit Behinderungen weiterhin an den Freizeitaktivitäten der Samariterstiftung teilnehmen. 

Weitere Informationen zur Wohnform „Betreutes Wohnen in Familien“ erhalten sie bei 

Daniela Plohmann und Sonja Greiner
T 07326-8431 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Schulbegleitung (Integrations-Assistenz in der Schule): Kindern und Jugendlichen mit Behinderung wird durch diese Maßnahme der Schulbesuch ermöglicht und die freie Wahl der Schulart wesentlich erleichtert.

Dazu bildet die Samariterstiftung Schulbegleiter und Schulbegleiterinnen aus, die eine stundenweise oder ganztägige Unterstützung für das Kind bieten. Sie haben dem jeweiligen Hilfebedarf eine entsprechende Qualifikation.

Eltern und Interessierte aus dem Raum Neresheim und Bopfingen können sich zur kostenlosen Beratung an die Samariterstiftung wenden.

Ansprechpartner: Frau Greiner und Frau Plohmann
T 07326-8431wenden.

Ansprechpartner:
Sozialdienst Härtsfeld-Werkstatt
Stefan Rahn        
Tel.: 07326 84-53
stefan.rahn@samariterstiftung.de
Gundula Buser    
Tel.: 07326 84-53
gundula.buser@samariterstiftung.de

Teamleitung Produktion
Matthias Schneider 
Tel.: 07326 84-26
matthias.schneider@samariterstiftung.de
 

Unsere Fertigungsmöglichkeiten: 
  • Metallbearbeitung 
  • CNC-Drehen und Fräsen, 
  • Sägen, Bohren, Gewindeschneiden 
  • Elektro- und Montagearbeiten 
  • industrielle Vor-, Teil- und Fertigmontage: Metall, Kunststoff, Elektro, in industrieller Qualität 
  • Verpackung Komplettieren, Kommissionieren, Kuvertieren, Laminieren, Zählen
  • Eigenmarke LUNO 

Im Download: Geschäftsbedingungen der Werkstätten


Werkstätten: Messe 2017

Werkstätten für Menschen mit Behinderung sind ideale Kooperationspartner für Industrie und Wirtschaft. Denn sie bieten ein umfassendes Portfolio an relevanten Dienstleistungen und Produkten: Scan- und Packarbeiten, Konfektionierung sowie Aktenvernichtung für die Druckbranche, Montage- und Schreinerarbeiten, Schneider- und Gärtnertätigkeiten sowie vielfältige Aufgaben aus dem CNC-Bereich 

Für mehr Informationen zur Messe klicken Sie einfach hier. 
Ihr Engagement – Ihre Vorteile 

Ansprechpartnerin:
Frau Christa Mittring
Tel.: 07326 8464
christa.mittring@samariterstiftung.de


Tagesstrukturierende Angebote für Senioren mit geistigen oder mehrfachen Behinderungen 
„Alle Menschen haben auch im Alter Anspruch auf ein würdevolles Leben. Dazu gehören Kontakte, Zuwendung, selbstbestimmtes Wohnen und individuelle Tagesgestaltung sowie wirtschaftliche Sicherheit und gesundheitliche Versorgung“  In Neresheim sind die tagesstrukturierenden Angebote den Ostalb-Werkstätten angegliedert, die eigenständige Angebote für Senioren anbieten. Sie finden unter dem gemeinsamen Dach der Tagesförderstätte statt. 

Personenkreis: Tagesbetreuung für Senioren und Tagesförderstätte für Senioren bieten für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen die das Rentenalter erreicht haben oder aus anderen Gründen früher aus der WfbM ausgeschieden sind und Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf individuelle, zielgerichtete Angebote im Rahmen eines Gruppengeschehens außerhalb ihrer direkten Wohnumgebung. 

Angebote: in der Seniorentagesbetreuung wird auf eine aktive und inklusive Freizeitgestaltung, den Erhalt der geistigen und motorischen Fähigkeiten oder die Verlangsamung des altersbedingten Abbauprozesses durch gezielte Angebote Wert gelegt. Dazu gehören Biographiearbeit, Gedächtnistraining, sportliche und gymnastische Aktivitäten, aber auch Unterstützung und Begleitung in Krisensituationen, sowie die Möglichkeit Ruhe und Entspannung zu finden. Dabei werden Angebote des Gemeinwesens einbezogen. 

Genehmigung und Finanzierung des Angebots: Die Seniorentagesbetreuung ist für den Teilnehmer in der Regel kostenfrei. Voraussetzung ist die Beantragung beim zuständigen Landkreis. Die Kosten für das Mittagessen und die Anfahrt werden übernommen. Bei der Antragstellung beraten wir Sie gerne. 

Sozialdienst Nicole Regele Paul Müller
Behindertenhilfe Ostalb • Jahnstrasse 14 • 73431 Aalen
Telefon 07361/ 564-300 • Telefax 07361/564-310