Angebote für Menschen mit geistiger Behinderung

Unser Angebot für diesen Personenkreis umfasst: 

Brombeerweg Münsingen

Das Samariterstift Grafeneck bietet zeitgemäße Wohnangebote für Menschen mit geistiger Behinderung. In der Parksiedlung in Münsingen wurden 2015 drei aneinander gebaute Wohnhäuser neu errichtet um die Wohn- und Lebensperspektiven für größtmögliche Selbständigkeit zu schaffen. 

Das stationäre Wohnen enthält moderne, bedarfsgerechte Wohnungen in Einzelappartements, Zweierappartements und Wohngemeinschaften zu viert. Zusätzlich bieten wir 6 Wohnungen zur ambulanten Betreuung in Einzel- und Zweierappartements.Die Mehrzahl der Wohnungen ist rollstuhlgerecht gebaut und unsere Unterstützungsleistungen richten sich nach dem individuellen Bedarf der Klienten und werden von diesen gestaltet. 

In unmittelbarer Umgebung reicht das Angebot von Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten bis hin zu selbständigen Arztbesuchen und einer guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. 

Ansprechpartner: Waltraud Zoller Sachs 
T 07385 966107 
waltraud.zoller@samariterstiftung.de  

Die ambulante Assistenz zum eigenständigen und selbstbestimmten Leben wird am individuellen Unterstützungsbedarf der Klienten ausgerichtet. Ziel des Angebots ist es, Menschen eigener häuslicher Umgebung zu unterstützen und ihre Teilhabe am Leben in der Gemeinde zu erhalten oder neu zu eröffnen. 

Individuell vereinbarte Unterstützungsleistungen können erbracht werden in den Bereichen: 

  • Wohnen (Instandhaltung, Beschaffung der Wohnung, Inserate...)
  • Kontakte (Verwandte, Freunde, Nachbarschaft, Vereine...)
  • Gesundheit (Arztbesuche, Terminierung, Vorsorge...)
  • Geld (Beratung für Geldeinteilung, Einkäufe...)
  • Ämter, Behörden und andere Institutionen (Krankenkasse, Sozialamt...)
  • Freizeitgestaltung (Planung, Einzel- und Gruppenangebote, Kontakt zu Vereinen und professionellen Anbietern)
  • Problemberatung (Einzelgespräche, Beratung bei persönlichen Problemen und Konflikten, Vermittlung weitergehender Hilfen...) 

Ansprechpartner: Waltraud Zoller Sachs 
T 07385 966107 
waltraud.zoller@samariterstiftung.de  

bild

In den Förder- und Betreuungsgruppen direkt an der Werkstatt finden Menschen mit schweren und schwerstmehrfachen Behinderungen eine sorgsame Tagesbetreuung und Übergangsmöglichkeiten ins Arbeitsleben.

Die Förder- und Betreuungsangebote richten sich auf die umfassende Entwicklung der Persönlichkeit, des Zuwachses Selbstbestimmung sowie den Erhalt der Leistungsfähigkeit und des bereits Erlernten. Dabei stehen die Stärken und Entwicklungspotentiale des Einzelnen im Vordergrund.
Alle Maßnahmen haben das Ziel, auch Menschen mit schwerer oder mehrfacher Behinderung Selbstvertrauen, Lebensfreude und Handeln in der Gemeinschaft zu ermöglichen, um sie ggf. perspektivisch in den Arbeitsbereich der Werkstätten zu integrieren. 

Seit September 2017 befindet sich der neu gebaute Förder- und Betreuungsbereich deshalb direkt als Anbau an der Werkstatt an der Schanz. Fließende Übergänge zwischen Förderungs- und Arbeitsbereich können somit individuell stattfinden.
Die neuen Räumlichkeiten sind großzügig, hell und freundlich geschnitten. Gruppenräume, Multifunktionsräume, Ruhezonen, sowie wechselnde lebenspraktische Förderungen ergänzen und unterstützen den individuellen Förderbedarf des einzelnen Menschen . 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ansprechpartner: Klaus Breitenbücher 
T 07385 966 180 
klaus.breitenbücher@samariterstiftung.de